Sonett-Forum

Normale Version: Eliza Cook: Written at the Couch of a Dying Parent
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Eliza Cook
1818 - 1889

Written at the Couch of a Dying Parent


'Tis midnight! and pale Melancholy stands
Beside me, wearing a funereal wreath
Of yew and cypress; the faint dirge of death
Moans in her breathing, while her withered hands
Fling corse-bedecking rosemary around.
She offers nightshade, spreads a winding-sheet,
Points to the clinging clay upon her feet,
And whispers tidings of the charnel ground.
Oh! pray thee, Melancholy, do not bring
These bitter emblems with thee; I can bear
With all but these,--'tis these, oh God! that wring
And plunge my heart in maddening despair.
Hence, for awhile, pale Melancholy, go!
And let sweet slumber lull my weeping woe.



Am elterlichen Sterbebett

Mitternacht! Die bleiche Schwermut stand
an meiner Seite, Trauerkränze tragend
aus Eibe und Zypresse, leise klagend
ihr Atem, während ihre schwache Hand

mit Rosmarin bestreut das Lager und
sie läßt die Schatten wie ein Bahrtuch fließen
auf den weichen Ton zu ihren Füßen
und flüstert Botschaften vom Totengrund.

Ich bitte dich, Oh Schwermut, heut verzichte
auf diese Zeichen; dieses Herz erträgt
ja alles, - nur nicht dieses! Dies vernichtet
mich, das mich eng in Verzweiflung schlägt.

Geh, meine Schwermut, nur ein Weilchen, geh,
und laß entschlafen sanft mein Klageweh.
Hallo Zaunkönig,
das ist auch so eins, das vernachlässigt wurde, als es neu war. Insgesamt finde ich deine Übertragung gut gelungen, aber ein paar Kleinigkeiten fallen mir beim erneuten Hinsehen nun doch auf, die du vielleicht auch nochmal unter die Lupe nehmen solltest.

Meinst du nicht, dass mit 'nightshade' in Zeile 6 die Nachtschattenpflanze gemeint ist? Da bin ich zwar auch nicht ganz sicher, aber ich finde es wäre schön, wenn du diese sowieso aufnehmen könntest, da die Doppeldeutigkeit im Deutschen ja auch enthalten ist.

In Zeile 10 musst du zwischen 'these' und 'bitter' entscheiden. "bittre Zeichen" scheint mir inhaltsreicher als 'diese Zeichen'.
Zeile 12 könnte vielleicht auch noch etwas geglättet werden, obwohl mir dazu aus dem Stehgreif nichts einfällt.

Und wenn du in der Schlusszeile das Wort 'entschlafen' benutzt, bist du ja eigentlich auf dem falschen Weg, da man dabei an den Tod denkt, während sie hier darum bittet, dass ihr Kummer mal in einen süßen Schlummer fallen soll. Das kriegst du sicher auch noch besser hin.

Aber wie gesagt, insgesamt nur etwas Feinjustierung.

LG Silja
Hallo Silja,

"Nachtschatten" ist von der Betonung ein schwieriges Wort, jedenfalls nicht jambisch, daher hatte ich es vermieden. Sonst hast du natürlich Recht. Die Pflanze als zweite Wortbedeutung wäre verlockend. Aber rhythmisch...
Aber sieh selbst. So könnte es aussehen:


Am elterlichen Sterbebett

Zur Mitternacht die bleiche Schwermut stand
an meiner Seite, Trauerkränze tragend
aus Eibe und Zypresse, leise klagend
ihr Atem, während ihre schwache Hand

mit Rosmarin bestreut das Lager und
läßt Nachtschatten kühl wie ein Bahrtuch fließen
sanft auf den weichen Ton zu ihren Füßen
und flüstert Botschaften vom Totengrund.

Ich bitte dich, Oh Schwermut, heut verzichte
auf bittre Zeichen; dieses Herz erträgt
ja alles, - nur nicht dieses! Dies vernichtet
mich noch, das mich eng in Verzweiflung schlägt.

Geh, meine Schwermut, nur ein Weilchen, geh,
und laß entschlummern sanft mein Klageweh.
Referenz-URLs