Sonett-Forum

Normale Version: Emmeline Stuart-Wortley: The Musik
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Emmeline Stuart-Wortley
1806-1855

The Musik

There is a music in my mind tonight
A visitation of sweet thoughts, and rare!
I know not whence, but feel them springing there,
Aëry and delicate, as wind or light.
That music in my mind of magic might,
This light cast down, on every thought, so fair,
This stirring sweetness, like to moving air,
Can this be love?--the immortal and the bright!
It is surely love! for nought beside can be
So strange and yet so sweet, so soft yet strong.
It is love, the crown of all, crowned mystery!
My thoughts are gathering to a starry throng,
And scattering forth their brightness far and free;
Yet love, that sun, shines dazzling these among!



Die Musik

Da ist Musik in meinem Sinn heut Nacht
und bringt die zärtlichsten Ideen zum Klingen.
Woher? ich weiß nicht, aber sie entspringen
so köstlich luftig, wie vom Wind entfacht,

vom Licht; Musik von zauberischer Macht
will die Gedanken strahlend sanft durchdringen;
bewegte Zärtlichkeit, die Luft zum Schwingen
berührt; ist dies der Liebe helle Pracht?

Es ist die Liebe! Sonst kann nichts so sein:
So sonderbar, so sanft, gleichzeitig klar;
Die Liebe: Krone dem Mysterium!

Gedanken sind vereint zur Sternenschar,
die ihre Glorie verstreuen ringsum,
doch alle überstrahlt der Liebe Schein!
Referenz-URLs