Sonett-Forum

Normale Version: Das Bügelbrett
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Das Bügelbrett


Du bügelst. Lange Zeit. Ganz konzentriert.
So leicht und sicher dir das Eisen gleitet,
dass sich der Ärmel bläht und wellt und weitet.
Ich bin von diesem Vorgang fasziniert.

Was steckt dahinter, das mich so berührt?
Ich frage mich, ob bügeln mehr bedeutet
als dass man Kleider plättend aufbereitet:
Ich sitz wie reglos da: gebannt, fixiert.

Tagträume melden sich. Ich lass mich treiben:
Verreisen möcht ich. Nein, zu Hause bleiben.
Das Bügelbrett biegt sich zur Himmelsrampe.

Urplötzlich wandelt sich’s zur Autobahn,
auf der wir uns der Urlaubsküste nahn
im sanften Licht der Energiesparlampe.
Referenz-URLs