Sonett-Forum

Normale Version: Der Schock fürs Leben
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Ich hörte grad von einem Pekinesen,
der einsam streicht durchs Bergland der Vogesen,
er sei verliebt in eine Katz gewesen,
ein Rasseweib vom Stamm der Siamesen.

Sie hätten lang gefrönt der Lust am Pesen,
nicht nur bis in die Stadt der Genuesen,
nein, unverzagt und gänzlich ohne Spesen
sogar bis in die Lande der Chinesen.

Dort habe er in einer Bar am Tresen
per Zufall eine von den coolen Thesen
des dortigen Friseurverbands gelesen.

Seitdem trag' er den Schnitt der Irokesen.
Von diesem Schock sei Miez nicht mehr genesen:
Verwaist sei'n ihrer Liebe Longue Chaisen.
Referenz-URLs