Sonett-Forum

Normale Version: Rudyard Kipling: Et Dona Ferentes
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Et Dona Ferentes

In extended observation of the ways and works of man,
From the Four-mile Radius roughly to the Plains of Hindustan:
I have drunk with mixed assemblies, seen the racial ruction rise,
And the men of half Creation damning half Creation's eyes.

I have watched them in their tantrums, all that Pentecostal crew,
French, Italian, Arab, Spaniard, Dutch and Greek, and Russ and Jew,
Celt and savage, buff and ochre, cream and yellow, mauve and white,
But it never really mattered till the English grew polite;

Till the men with polished toppers, till the men in long frock-coats,
Till the men who do not duel, till the men who war with votes,
Till the breed that take their pleasures as Saint Lawrence took his grid,
Began to "beg your pardon" and-the knowing croupier hid.

Then the bandsmen with their fiddles, and the girls that bring the beer,
Felt the psychological moment, left the lit Casino clear;
But the uninstructed alien, from the Teuton to the Gaul,
Was entrapped, once more, my country, by that suave, deceptive drawl.

As it was in ancient Suez or 'neath wilder, milder skies,
I "observe with apprehension" how the racial ructions rise;
And with keener apprehension, if I read the times aright,
Hear the old Casino order: "Watch your man, but be polite.

“Keep your temper. Never answer (that was why they spat and swore).
Don't hit first, but move together (there's no hurry) to the door.
Back to back, and facing outward while the linguist tells 'em how -
`Nous sommes allong ar notre batteau, nous ne voulong pas un row.'"

So the hard, pent rage ate inward, till some idiot went too far...
"Let 'em have it!" and they had it, and the same was merry war -
Fist, umbrella, cane, decanter, lamp and beer-mug, chair and boot -
Till behind the fleeing legions rose the long, hoarse yell for loot.

Then the oil-cloth with its numbers, like a banner fluttered free;
Then the grand piano cantered, on three castors, down the quay;
White, and breathing through their nostrils, silent, systematic, swift -
They removed, effaced, abolished all that man could heave or lift.

Oh, my country, bless the training that from cot to castle runs -
The pitfall of the stranger but the bulwark of thy sons -
Measured speech and ordered action, sluggish soul and un - perturbed,
Till we wake our Island-Devil-nowise cool for being curbed!

When the heir of all the ages "has the honour to remain,"
When he will not hear an insult, though men make it ne'er so plain,
When his lips are schooled to meekness, when his back is bowed to blows -
Well the keen aas-vogels know it-well the waiting jackal knows.

Oh, my country, bless the training that from cot to castle runs -
The pitfall of the stranger but the bulwark of thy sons -
Measured speech and ordered action, sluggish soul and un - perturbed,
Till we wake our Island-Devil-nowise cool for being curbed!

Build on the flanks of Etna where the sullen smoke-puffs float -
Or bathe in tropic waters where the lean fin dogs the boat -
Cock the gun that is not loaded, cook the frozen dynamite -
But oh, beware my Country, when my Country grows polite!

.....auch wenn sie Geschenke bringen
(Ilias-Zitat/ Ich fürchte die Griechen, auch wenn sie Geschenke bringen")

Im Verlauf von vielen Studien lernte ich von manchem Mann,
von dem Kreis um Piccadilly bis zum Reich von Hindustan.
Hab auch vielerorts gesoffen, Rassenhass sich zeigen sehen,
hab erfahrn wie Adams Söhne oft zu Adamssöhnen stehen.

Ich sah ihre rauen Haufen, jeden Kerl aus jedem Land,
Holland, Spanien, Frankreich, Juda, Zarenreich und Samarkand.
Kelte, Wilder, braun und ocker, creme und gelb und rosa, weiß,
doch es gab nur dann Probleme, wurden Briten sanft und leis:

Bis der Typ mit Glanz Zylinder, die im Bratenrock stets rennt,
- der sich niemals duelliert, Kriege nur im Wahlkampf kennt,
Mienen zieht selbst noch bei Festen, wie St. Laurenz, den man briet -
höflich „Sie gestatten? “ spricht, was dem Croupiers stets riet,

ebenso den Musikanten, Maiden, die das Bier servieren.
jetzt seis psychologisch ratsam, sich vom Fest zu separieren.
Doch der Fremde, ungebildet, ob Teutone, Frankensohn,
wird vom sanften Klang benebelt, der spricht jeder Drohung Hohn.

So geschehn im alten Suez, unter manchem andren Himmel.
Und ich merke wie Rassismus wuchert wie der grüne Schimmel,
und mit gut geschärften Sinnen, wie die Wände sich beschreiben,
und ich hör die alte Regel: „Aufgepasst und höflich bleiben“.

Ruhig sein, kein Widerwort (fluchen, spucken geht dafür)
keinen ersten Schlag, zusammen, (ohne Eile), hin zur Tür.
Rücken stets an Rücken halten, Blick voraus, der Redner sagt
Wir auf unser Schiff jetzt gehen, keiner hier, der gern sich schlagt.

Und der Zorn frisst sich nach innen, bis ein Wort zu schwer dann wog,
„gebt es ihnen“ und dann kracht es, wo der Kampf dann Kreise zog.
Fäuste, Schirme, Lampen fliegen, Tisch und Stiefelknecht zuhauf,
hinter fliehenden Legionen steigt der Schrei nach Plündern auf.

Da reißt Öltuch am Südwester, fliegt gleich Flaggen stolz und frei,
und ein Flügel auf drei Rädern scheppert abwärts Richtung Kai.
Weiß vor Wut, durch Nasen schnaubend, stumm und wieselflink ,exakt
wird was lose liegt vernichtet, gründlich kurz- und kleingehackt.

Teure Heimat, deine Lehre, ob in Hütte oder Stall
ist der Fallstrick für die Feinde, deinen Söhnen Turm und Wall,
Kaltes Blut und klare Worte, zähe Herzen, ungerührt
bis wir Satan in uns wecken, nie gezähmt, selbst gut geführt.

Schreibt der Erbe aller Jahre, dass er hochgeschätzt verbleibt,
will er keine Schmähung hören, wenn mans noch so toll auch treibt,
seine Miene nicht verziehen, und den Rücken biegt vorm Schlag,
wissen Geier und Hyänen, was da anbricht für ein Tag.

Baut nur auf dem Etna Häuser, wo die Wolken gelb sich kringeln
schwimmt in tropischen Lagunen, wo die Flossen euch umzingeln,
spannt den Hahn der leeren Waffe, wärmt das kalte Dynamit
Doch gebt acht auf meine Heimat, wenn sie Höflichkeit bemüht.
Referenz-URLs