Sonett-Forum

Normale Version: Anna Hempstead Branch: Sonnets for New York City 2
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Anna Hempstead Branch
1875 - 1937 USA

Sonnets for New York City 2


A Political "Boss"


Has he no country? Is he of alien breed?
Is this land not his home? Oh, exiled one!
Stranger to his own kind, where does he run?
How he has shamed us, for the world to read!
Oh, carrion, prowling where this people bleed,
Grown fat upon disaster, hide from the sun!
A scornful nation asks, what has he done
With the public trust, the honor, and the need.
Not him with glorious hand will we indite,
Patriot, Statesman, in the Hall of Fame,
Nor will we let him flee into the night
Of safe oblivion! But oh--that name
For our sons' sons a moving hand shall write
In scarlet letters on the walls of Shame.


Ein politischer Führer

Hat er kein Heimatland? Ist er hier fremd?
Ist er hier nicht zu hause? Oh, Verbannter!
Wo will er hin, den Seinen Unbekannter?
Wie er uns vor der ganzen Welt beschämt!

Den Geier zieht's dorthin, wo andre bluten,
wird fett am Leid, vorm Sonnenlicht verborgen.
Verächtlich fragt das Land, was aus den Sorgen
geworden ist, der Ehr, Vertrauen dem Guten.

Kein Künstler sollte seinen Schriftzug treiben
in des Staates hohe Ruhmeshalle,
noch darf ihm Flucht in das Vergessen bleiben.

Oh, diesen Namen merken soll'n sich alle!
In roten Lettern schreib' ihn eine Hand
für unsre Enkel in das Buch der Schand'.
Referenz-URLs