Sonett-Forum

Normale Version: George Meredith: Pictures of the Rhine 4
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
George Meredith
1828 - 1909 Großbritannien

Pictures of the Rhine

IV


Between the two white breasts of her we love,
A dewy blushing rose will sometimes spring;
Thus Nonnenwerth like an enchanted thing
Rises mid-stream the crystal depths above.
On either side the waters heave and swell,
But all is calm within the little Isle;
Content it is to give its holy smile,
And bless with peace the lives that in it dwell.
Most dear on the dark grass beneath its bower
Or kindred trees embracing branch and bough,
To dream of fairy foot and sudden flower;
Or haply with a twilight on the brow,
To muse upon the legendary hour,
And Roland's lonely love and Hildegard's sad vow.


4

In den geliebten Hügeln liegt sie und
mitunter eine Rose dort entspringt.
Die Nonnenwerth: Wie ein verzaubert Ding
steigt sie kristallen von des Stromes Grund.
Das Wasser sich allseiten wölbt und bäumt,
doch auf der Insel ist es still. Zu schweben
scheint nur ein selig Lächeln, das das Leben
dort segnet, das sich friedlich drauf verträumt.

So schön ist's dort im dunklen Gras der Aue,
wo sich umarmen Zweig und Reis der Weiden,
wo Elfen um die frühen Blüten minnen;
oder auch mit angespannter Braue
über die sagenhafte Zeit zu sinnen,
die Schwüre Hildegards und Rolands Liebesleiden.
Referenz-URLs