Sonett-Forum

Normale Version: Jan Prins: Gesneeden Steenen 03
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Jan Prins
1876-1948 Niederlande


Gesneeden Steenen

3


O, in uw teederheid te rusten,
een donker man, en toch een kind,
dat aan reeds lang ontvloden kusten
ten slotte alleen voldoening vindt.
Den toeverlaat, in levens lusten,
te weten van uw stil, bemind
gelaat, en van den wel bewusten
zuiveren blik waarin gij zint.

Veilig en diep in 't overgolven
uwer genegenheid bedolven,
zie ik de verre wereld aan, -
en telkens meen ik het gebeuren,
dat begenadigden verstaan,
vanuit uw bijzijn te bespeuren.



Behauene Steine

3


Oh, nur von Eurer Zärtlichkeit zu wissen,
ein großer Mann zu sein und doch ein Kind,
das an den lange schon entflohnen Küssen
zum Schluss allein Genugtuung empfindet.

Die frohe Hoffnung, in des Lebens Lust
von Euch zu wissen und euch still zu lieben,
dies Antlitz sei mir jederzeit bewusst,
in das die lautren Blicke eingeschrieben.

Ruhig und tief, wie sie grad überläuft
von Eurer Zuneigung schier überhäuft,
die Blicke in die weite Welt zu führen, -

und jedes mal scheint es doch zu geschehen,
dass ich kann dies begnadete Verstehen
von deinem Beisein in der Welt verspüren.
Referenz-URLs