Sonett-Forum

Normale Version: Bernhard Severin Ingemann: Svanesang 07
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Bernhard Severin Ingemann
1789 – 1862 Dänemark

Svanesang
..................(an seine Ehefrau Lucie)

7

St. Peders Navn jeg nævned tidt med Glæde:
Det var som han sin Nøgle mig betroede
Til Paradiset, hvor min Lykke boede —
St. Peders lille lykkelige Stræde.

For mig det blev et Paradis hernede:
Hos Dig en Gren af Livets Træ der groede;
Ved Rudens Karm, hvor dine Blomster stode,
Var stundom deres Engel selv tilstede.

Iløn fra Valkendorfs Asyl hver Morgen,
Naar Du til Vindvet kom, jeg forsked nøie,
Om ei der fløj en Straale fra dit Øie;

Og fløj den, lys og mild — Alverdenssorgen
Jeg kunde freidig kue hele Dagen
I Ungdomslivets Kamp mod Verdensdragen.


7

St. Peters Namen hab ich gern genannt,
seit dieser mir den Schlüssel anvertraute
zum Paradies, wo ich mein Glück erschaute.
St. Peters guter Pfad ist mir bekannt.

Mein Paradies bleibt nah bei dir gelegen;
vom großen Lebensbaum grüntmir ein Zweig.
Im Fensterrahmen vor den Blumen zeigt
sich manches mal mein Engel selbst zugegen.

Versteckt in Valkendorfs Asyl am Morgen,
Wenn du ans Fenster kommst, forsch ich genau,
ob ich ihn nicht in deinen Augen schau':

dann fliegt er, licht und mild. - Die Alltagssorgen
sind fort. Mir einen schönen Tag zu machen,
kämpft meine Jugend mit dem Weltendrachen.
Referenz-URLs