Sonett-Forum

Normale Version: Jan Prins: Gesneeden Steenen 06
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Jan Prins
1876-1948 Niederlande


Gesneeden Steenen

6


Over het land van ons verlangen
was de verheven hemel, strak
en ongenaakbaar, als een dak
van louter zonlicht uitgehangen.
De middag, in het vijvervlak,
lag als in roerloosheid gevangen.
Daar was geen rimpel, die het lange
bestendig zijn der stilte brak.

Geen windje waaide er aan de lucht.
Daar was geen enkel ver gerucht
in 't wijde uur waar de hitte in trilde.
Daar was alleen, vanuit het riet,
een kleine vogel, die zijn lied
al hooger en al hooger tilde.



6

Über dem Land, unser Verlangen
ging dem erhabnen Himmel nach.
Er war unnahbar, wie ein Dach
mit Sonnenlicht rings ausgehangen.

Der Mittag lag vom Fieber flach,
in Ruhelosigkeit gefangen.
Da war kein Raunen, das die lange
Beständigkeit der Stille brach.

- Und durch die Luft kein Windchen weht
und kein Geräusch, das irgend geht
in Stunden, die da heiß zerstoben.

Dort war alleine in dem Ried
ein kleiner Vogel, der sein Lied
so hoch - und höher hat gehoben.
Referenz-URLs