Sonett-Forum

Normale Version: France Prešeren: Sonetni venec 10
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
France Prešeren
1800 - 1849 Slovenien

Sonetni venec

10


Jim moč so dale rasti neveselo,
ko zgodnja roža raste zapeljana
od mladga sonca kopnega svečána,
ak nékej dni se smeja ji veselo;

al nagne žalostno glavíco velo,
megla k' od burje prileti prignana,
in pade iz nebes strupena slana,
pokrije sneg goré in pólje célo.

Sijalo sonce je podobe zale,
pogleda tvojga pil sem žarke mile,
ljubezni so cvetlice kal pognale.

Nad žarki sonca so se té zmotile,
na mrazu zapušene so ostale,
ur temnih so zatirale jih sile.



10


Ist schon im Werden zaghaftes Bemühen,
gleicht ihre Blüte einem Fiebertraum.
Der frühe Strahlenkranz erglühte kaum,
ein Lächeln läßt die Stätte rings erblühen,

doch kann das Schauspiel nicht lang währen,
wenn sie ein nebelkühler Nordwind trifft,
die Früherblüten Reif bedeckt wie Gift
und Schnee herniedersinkt aus Wolkensphären.

Dein holder Anblick, den kein Wort erreicht,
dein Blick erstrahlte wie die Sonne golden
und sofort trieb die Liebe Blütendolden.

Ein Trugbild war's, das Licht ist längst entschwunden.
Es hat sie ganz allein der Frost gefunden:
Chancenlos in dunkler Stund verbleicht.
Referenz-URLs