Sonett-Forum

Normale Version: Katharine Lee Bates: STARLIGHT AT SEA
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Katharine Lee Bates
1859-1929 USA


STARLIGHT AT SEA

OVER the murmurous choral of dim waves
The constellations glow against the soft
Ethereal dusk, —forever fair, aloft,
Serene, while man climbs painfully from caves
To cities, clamorous cities, life that raves
Like surf against the rocks. It is not oft
Our cities glimpse the stars, their luster scoffed
Away by low, hard glitter that outbraves
Night's blessing of the dark.
------------------------------ But here upon
Mid-ocean, all whose muffled voices ring
A rapture lost to our vexed human wills,
We see the primal radiance that shone
On chaos, —see the young God shepherding
His gleaming flocks on the empurpled hills.



Sternenlicht auf See

Überm Choral von dunklem Wellenwühlen
stehn tausend Sternenbilder, strahlen oben
der Dunkelheit entgegen, sanft enthoben
schon eh die Menschheit stieg aus ihren Höhlen
und sich dem Lärm der Städte zugewendet,
der tost wie eine Brandung. Oft ist's nicht,
dass sie die Sterne seh'n. Der Städte Licht
hat grell mit ihrem Flitter überblendet
die Segnungen der Nacht.
------------------------------ Doch hier auf See,
die unsre lauten Stimmen dämpft, verspürt
man seinen Willen taumeln, den verlockten.

Den ersten Strahl aufs Chaos kann man sehen,
sogar die junge Gottheit, die hier führt
bergan die Herde von brillianten Flocken.
Referenz-URLs