Sonett-Forum

Normale Version: Dinah Maria Mulock Craik: Michael the Archangel: A Statuette - 2
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Dinah Maria Mulock Craik
1826-1887 Großbritannien


Michael the Archangel

A Statuette

2.


Michael, the leader of the hosts of God,
Who warred with Satan for the body of him
Whom, living, God had loved--If cherubim
With cherubim contended for one clod
Of human dust, for forty years that trod
The gloomy desert of Heaven's chastisement,
Are there not ministering angels sent
To battle with the devils that roam abroad,
Clutching our living souls? "The living, still
The living, they shall praise Thee!"--Let some great
Invisible spirit enter in and fill
The howling chambers of hearts desolate;
With looks like thine, O Michael, strong and wise,
My white archangel with the steadfast eyes.



Der Erzengel Michael

Eine Statuette

2.


Michael, Anführer der Gottesheere,
der Satan abrang einst den Leib von IHM,
den Gott geliebt hat, einst als Cherubim
mit Cherubim gekämpft hat, heiß begehrend
den Staub des Menschen: Ist in vierzig Jahren
der Züchtigung kein Lohn ihm aufgeschienen?
Gab 's keine Engelscharen, die ihm dienen,
im Kampf mit Teufeln ihm zur Seite waren,
die seine Seele wollten? Hier im Leben
soll man dich preisen! Lass manch großen Geist
herein, lass unsichtbar ihn herzwärts schweben,
dem dunkle Kammern leer stehn und verwaist.
So streng, so weise hast du mir den Blick geschickt,
mein weißer Engel mit dem festen Blick.



.
Hallo Zaunkönig,

mir bist du vom Mittelteil abwärts zu weit vom Original entfernt. Meine Lesart ist hier ab "if..." so:

Wenn Cherubim mit Cherubim wegen eines menshclichen STäubchens, das 40 Jahre auf der Erde war, stritten, gibt es dann nicht auch betreuende Engel, die gesandt wurden um die Teufel zu bekämpfen, die frei herumschweifen und unsere Seelen packen?

soll man dich preisen! Lass manch großen Geist
herein, lass unsichtbar sie herzwärts schweben,
des dunkle Kammern leer stehn und verwaist.
So streng, so weise hast du mir den Blick geschickt,
mein weißer Engel mit dem festen Blick.

Hier hast du "Geist" als Satzobjekt gewählt. Das solltest du dann beibehalten und "ihn" anstatt "sie herzwärts schweben" setzen.
herein. dem unsichtbar sie herzwärts schweben, des dunkle Kammern..." wäre mein Vorschlag.

In den Schlusszeilen bittet das LI um einen Geist" wit Looks like thee" das ist mMn der "so aussieht wie du" nicht der Blicke schenkt.

lG

Sneaky
Hallo Sneaky,

Im Mittelteil habe ich "sie" gegen "ihm" getauscht. Danke für en Hinweis.

Auch im Schlusscouplet hast du wohl recht. Ich bin mir allerdings noch nicht im Klaren ob "Spirit" das selbe ist wie "Ghost", bzw. ob "Geist" schon die beste Übersetzung ist. Dauber muss ich noch ein wenig meditieren.


Gruß
ZaunköniG
Referenz-URLs