Sonett-Forum

Normale Version: Sascha Chernij: На Невском ночью
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Sascha Chernij
Sasha Chorny / Саша Чёрный
1880 - 1932 Russland


На Невском ночью


Темно под арками Казанского собора.
Привычной грязью скрыты небеса.
На тротуаре в вялой вспышке спора
Хрипят ночных красавиц голоса.

Спят магазины, стены и ворота.
Чума любви в накрашенных бровях
Напомнила прохожему кого-то,
Давно истлевшего в покинутых краях...

Недолгий торг окончен торопливо —
Вон на извозчике любовная чета:
Он жадно курит, а она гнусит.

Проплыл городовой, зевающий тоскливо,
Проплыл фонарь пустынного моста,
И дева пьяная вдогонку им свистит.



Nächtlicher Nevskij

Stockdunkel sind des Domes Säulengänge,
grau-schmutzig ist das Firmament bedeckt.
Es keifen rauchig in vulgärem Slang
die Bordsteinschwalben vom Nevskij-Prospekt.

Der Schlaf liegt auf Geschäften, Toren, Bäumen,
Die Liebe suhlt sich auf bemaltem Lid
und die Erinn'rung eines Herren flieht
zu einer Dame aus entfernten Träumen.

Ist das Geschäftliche erst mal geklärt,
setzt sie sich zu ihm auf den Kutscherbock.
Das Frollein spricht nasal, es raucht der Herr,
Ein Schupo gähnt, verschwimmt mit seinem Rock
und die Laterne schaukelt sinnentleert.
Das Mädchen pfeift beschwipst noch hinterher.



.
Referenz-URLs