Sonett-Forum

Normale Version: Castro Alves: Sombras - 7
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Castro Alves
1847 – 1871 Brasilien



SOMBRA - ÚLTIMO FANTASMA

Quem és tu, quem és tu, vulto gracioso,
Que te elevas da noite na orvalhada?
Tens a face nas sombras mergulhada...
Sobre as névoas te libras vaporoso ...

Baixas do céu num vôo harmonioso!...
Quem és tu, bela e branca desposada?
Da laranjeira em flor a flor nevada
Cerca-te a fronte, ó ser misterioso! ...

Onde nos vimos nós? És doutra esfera ?
És o ser que eu busquei do sul ao norte. . .
Por quem meu peito em sonhos desespera?

Quem és tu? Quem és tu? - És minha sorte!
És talvez o ideal que est'alma espera!
És a glória talvez! Talvez a morte!




Schatten - Die höchste Vision

Wer sind Sie, anmutiges Wesen? Heben
Sie sich in dieser Nacht aus frischem Tau?
Sie stehen in so vielen Schatten. Schau
ich Sie auf diesen Nebelschleiern schweben?

Vom Himmel haben Sie sich sanft gesenkt.
Wer sind Sie? Dieses Brautweiß zu behüten,
sei dieser Kranz dir von Orangenblüten,
Geheimnisvolle, für die Stirn geschenkt.

Jemand wie Sie stammt nicht aus Zeit und Raum.
Ich suchte Sie im Süden und im Norden...
Aus wessen Brust entstieg der Sehnsucht Traum?
Sie sind, soviel ist wahr, mein Glück geworden,
ein ideal, das sich der Seele bot.
Vielleicht sind Sie das Licht! Vielleicht der Tod!



.
Referenz-URLs