Sonett-Forum

Normale Version: Renga mit Monika Garn-Hennlich
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Monika G.-H.
-----------------Blick auf ihr Selfie
-----------------das bunte Kopftuch passt gut
-----------------in den Karneval
ZaunköniG
-----------------Ein seltsamer Anlass, doch
-----------------die Feierlaune steckt an.



.
.



Monika G.-H.
----------------- Auf dem Sammelplatz
----------------- regennasse Christbäume -
----------------- Ein Hund hebt sein Bein.
ZaunköniG
----------------- Selbst die Elstern verschmähen
----------------- das zerknüllte Lametta



.
.


Monika G.-H.
-----------------Amsel und Taube
-----------------an meinem Futterhäuschen -
-----------------wer ist jetzt wohl dran?
ZaunköniG
-----------------Wenn zwei sich nicht entscheiden,
-----------------zeigt der Spatz, dass Frechheit siegt.



.
.



ZaunköniG
----------------- Jeder Schneekristall
----------------- wetteifert mit der Sonne
----------------- Hey, nicht gar so stolz!
Monika G.-H.
----------------- Warum denn nicht noch glänzen
----------------- in diesem kurzen Leben?



.
.


Monika G.-H.
-----------------Wolkengebilde
-----------------Flüchtige Erscheinungen
-----------------Keiner hält sie auf
ZaunköniG
-----------------So heiter erscheint mir dies
-----------------gelassene Verschwinden



.
.


Monika G.-H.
-----------------Leicht wie ein Vogel
-----------------den Planeten verlassen
-----------------ohne Federkleid
ZaunköniG
-----------------Doch wir brauchen die Erde
-----------------um uns nicht zu verlieren



.
.


Monika G.-H.
-----------------Kurz nach dem Regen
-----------------glänzen noch Tropfen am Zweig
-----------------bis die Meise kommt
ZaunköniG
-----------------und mit nickendem Köpfchen
-----------------schaut sie der Pracht hinterher



.
.


Monika G.-H.
-----------------Schatten des Todes
-----------------der Welt allgegenwärtig
-----------------sinnloses Sterben
ZaunköniG
-----------------Auf Schlagzeilen reduziert
-----------------gewöhnt man sich allzu schnell



.
.


Monika G.-H.
-----------------Hoch auf der Mauer
-----------------harrt stolz die Sonnenblume
-----------------denkt nicht ans Verblühn.
ZaunköniG
-----------------Neben dem reifen Kernkorb
-----------------schon neue Flammenkelche


.
.


Monika G.-H.
-----------------Über den Wolken
-----------------zwischen fesselnden Zeiten
-----------------Hände gefaltet
ZaunköniG
-----------------Man glaubt gern an Gebete
-----------------sieht man die zerbrechliche...


.
.


Monika G.-H.
----------------- Drei Rosen im Herbst
----------------- Wie matt erscheinen sie mir
----------------- durch das Fensterglas
ZaunköniG
----------------- Sie blühen in sich hinein
----------------- wenn keine Biene mehr fliegt



.
Seiten: 1 2 3
Referenz-URLs