Sonett-Forum

Normale Version: Renga mit Monika Garn-Hennlich
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Renga mit Monika Garn-Hennlich



ZaunköniG
-----------------Ein schepperndes Ding
-----------------rollt den Bürgersteig entlang.
-----------------Der Wind pfeift darauf
Monika G.-H.
-----------------Hochwillkommenes Spielzeug
-----------------nicht nur dem stürmischen Wind



.
.


Monika G.-H.
-----------------In meine Stille
-----------------mischt sich das Ticken der Uhr
-----------------Wie fremd wirkt der Takt
ZaunköniG
-----------------Er fordert Aufmerksamkeit
-----------------doch was will er mir sagen?



.
.


Monika G.-H.
-----------------Rauschen des Flusses
-----------------mildert den Schlag der Turmuhr
-----------------ist Trost zum Abschied
ZaunköniG
-----------------Wenn auch das Rauschen verklingt
-----------------beginnt wieder das Warten



.
.


Monika G.-H.
-----------------Am Ort des Friedens
-----------------Kreuze und ihre Schatten
-----------------auf lichter Wiese
ZaunköniG
-----------------Ornamentale Geste
-----------------einer höheren Ordnung



.
.



ZaunköniG
----------------- Zusammensitzen
----------------- ohne groß Bleivergießen
----------------- Ab jetzt kein Stress mehr
Monika G.-H.
----------------- So mancher gute Vorsatz
----------------- spukt uns noch im Kopf herum
.



ZaunköniG
----------------- Neujahrs-Jagdfieber
----------------- Die Nachbarsjungen zündeln
----------------- an kurzer Lunte
Monika G.-H.
----------------- Vertrautes Bild uns allen
----------------- seit Generationen



.
.



ZaunköniG
----------------- Die gelbe Sonne
----------------- schmunzelt über ihrem Bild
----------------- dem gelben Schnee hier
Monika G.-H.
----------------- Ob es ihr wirklich gefällt,
----------------- wird ein Geheimnis bleiben



.
.


Monika G.-H.
-----------------In der Straßenbahn
-----------------gleich neben dem Farbigen
-----------------ein freier Sitzblatz
ZaunköniG
-----------------und plötzlich Scham, weil die Scheu
-----------------schwerer wiegt als Toleranz.


.
.


Monika G.-H.
----------------- In der Baumschule
----------------- Tannen und Fichten im Sturm
----------------- erzählen vom Schnee
ZaunköniG
----------------- Er ist erinnert schöner
----------------- als die schwere kalte Last



.
.



ZaunköniG
----------------- Frische Eisblumen
----------------- hinter dem Scheibenwischer
----------------- Wer grüßt mich so früh?
Monika G.-H.
----------------- Der Schneekönigin Kinder
----------------- zaubern die Morgengabe



.
.



Monika G.-H.
----------------- Eissilouhette
----------------- sich zum Wasser bekennend
----------------- auftauender Schnee
ZaunköniG
----------------- Die zerbrechliche Kruste
----------------- trägt mit Mühe die Amsel



.
Seiten: 1 2
Referenz-URLs