Sonett-Forum

Normale Version: Lovis Corinth: Susanna und die beiden Alten
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Lovis Corinth
1858 - 1925


[attachment=415]


Susanna und die beiden Alten 1923
gesehen im Landesmuseum Hannover

Ob man noch mehr als einen Blick erhaschen kann?
Dies Fräulein scheint mir doch ein offnes Wesen.
Man kann es leicht in ihrer Haltung lesen:
So eine wird ganz gern mal überrascht.

"Verzeih'n Sie, meine Herrn, ich muss hier durch.
Bestimmt versteh'n Sie, dass ich mich genier';
Ich wähnte mich allein. Ich appellier'
an Ihre Ehre, Ihre Gottesfurcht!"


"Genier Dich nicht, - warum so steif mein Kind!" ,
doch nicht nach väterlichem steht der Sinn.
"Man muss die Früchte pflücken, wenn sie reif sind!"

Susanna weicht zurück, jedoch wohin?
Allein der Blick ist schon ein Drängen, Schieben,
Ach wären sie doch nur Voyeur geblieben.



.
Referenz-URLs