Sonett-Forum

Normale Version: Anonym: asukagapa
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Anonym
aus dem MAN'YŌSHŪ Bd. 7
Asuka-Zeit


明日香川瀬々に玉藻は生ひたれどしがらみあれば靡きあはなくに

asukagapa
seze ni tamamo pa
opitaredo
sigarami areba
nabiki apanakuni



Upon the River Asuka
In the rapids waterweeds
Grow thickly, yet
Dammed by the fishing weirs
They cannot trail out, at all…



Auf dem Asuka
wächst entlang der Stromschnellen
dicht die Wasserpest
und verdammt die Fischreusen,
die man nicht rausziehen kann.



.
Hallo Zaunkönig,

dammed ist nicht verdammt, das wäre damned. dammed ist soviel wie gestaut, eingezäunt.

gestaut/eingesperrt von den Fischstaustufen kann sie nicht hinausgreifen treiben etc.

lG

Sneaky
Hallo Sneaky,


Danke für den Hinweis. Aber wer kann dann nicht hinaustreiben? Die Wasserpest?
Schade dass es kein Bild dazu gibt. Sind die Staustufen natürlich oder künstlich?
Wenn sie natürlich sind, wie kam die Wasserpest dorthin?
Die Formulierung "in the rapids" legt auch nahe, dass die Wasserpest (oder namenlose Wasserpflanzen) in der Strömung gedeiht, sonst wäre wohl "at the rapids" treffender, oder?


ich versuche es behelfsweise erst mal so:


Auf dem Asuka
wächst entlang der Stromschnellen
dicht die Wasserpest.
Eingedämmt von den Wehren,
breitet sie sich nicht mehr aus.



lg. ZaunköniG
Referenz-URLs