Sonett-Forum

Normale Version: Omar Khayyam: Aus dem Rubayat 69 - nach Edward Fitzgerald
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Subito, pronto Smile Kurioserweise ist das in der Übersetzung gar kein Rubai mehr, sondern ein Haufenreim. Eigentlich müsste die dritte Zeile eine Waise sein.

LXIX. (nach Fitzgerald)
But helpless Pieces of the Game He plays
Upon this Chequer-board of Nights and Days;
Hither and thither moves, and checks, and slays,
And one by one back in the Closet lays.

gibt's mW auch nochg so

'tis all a checkerboard of night and days
where destiny with man as pieces Plays
hither and thither moves and checks and slays
and one by one back in the closet lays.

So auf die Schnelle

Ein Spiel ists, auf dem Brett von Tag und NAcht
wo’s Schicksal Menschen zu Figuren macht
sie hin- und herzieht, mattsetzt und zuletzt
in einer Kiste legt, ist mal der Zug vollbracht.
.


Na, so auf die Schnelle ist das doch gar nicht so schlecht.

Eigentlich bräuchte es gar keine Varianten, aber widerstehen kann ich dann doch nicht:



Ein Schachbrett ist 's aus Nächten und aus Tagen,
Figuren zu verschieben und zu schlagen.
Das Schicksal spielt mit uns eine Partie,
dann legt 's uns in die Kiste, wo wir lagen.


.
Referenz-URLs