Sonett-Forum

Normale Version: Henry Timrod: Mary!
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Henry Timrod
1829 - 1867 USA


Mary! I dare not call thy charms divine
But all the sweetest qualities of earth,
Which constitute an humbler, holier worth,
Grace, gayety, and gentleness are thine

A grace more glorious than the grace of form,
And moulding less thy motions than thy mind;
A gayety not thoughtless or unkind, -
Wild, and yet winning, womanly and warm;

A gentleness of heart that is not weakness,
Persuasive, potent, beautiful in meekness:
Only at times, in some excited hour,

A flash that lights the darkness of thine eyes,
Revals a secret and deeper power, -
A spirit he has hardiness who tries.



Marie! Dein Charme entspringt nicht Götterschein;
Die besten Eigenschaften dieser Erd'
begründen demütigen, heilgen Wert.
Die Anmut, Sanftheit, Freundlichkeit sind dein.

Glorreicher als ihn Maß gibt, ist dein Charme.
Nicht Haltung formt er, sondern deinen Geist,
der nicht gedankenlos ist, nicht abweist,
gewinnend, weiblich, wild ist er und warm;

Die Sanftheit ist beredt und überzeugend
und nicht etwa als Schwäche zu verbuchen.
Nur manchmal in erregten Augenblicken
durchblitzt dies Licht das Dunkel deiner Augen
um mir von der geheimen kraft zu schicken, -
ein Geist, der Mächte hat mich zu versuchen.


.
Referenz-URLs