Sonett-Forum

Normale Version: In großen Kreisen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
.


In großen Kreisen

Es rauscht ein stetes Fallen und Verwehen
so nahbar uns durch Gottes Ewigkeit
und gaukelt uns nur vor den Gang der Zeit,
uns, die wir nur in großen Kreisen gehen...

Und jeder Kreis eine Unendlichkeit,
dass beinah gerade uns der Weg erscheint.
Man geht voran, sein Ziel voraus, und meint,
man mache sich für dieses Ziel bereit.

Wir könnten, wenn wir innehielten, sehen:
Wir sind der Keim, die Blüte, der Verfall.

Wir, die wir in den großen Kreisen gehen,
wir fänden uns in allem, überall.

Es rauscht ein stetes Fallen und Verwehen
und findet in uns seinen Widerhall.


.
Referenz-URLs