Sonett-Forum

Normale Version: Immanuel ben Solomon: In steso non mi conosco, ogn'om oda
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Immanuel ben Solomon
(Immanuel von Rom)

In steso non mi conosco, ogn'om oda,
che l'esser proprio si è ghibellino:
in Roma so' Colonnes' ed Ursino,
e piacemi se l'uno e l'altro ha loda.

Ed in Toscana parte guelfa goda;
in Romagna so' ciò ch' è Zappetino;
mal giudeo sono io, non saracino:
ver' li cristiani non drizzo la proda.

Ma d'ogni legge so' ben desiroso
alcuna parte voler osservare:
de' cristiani lo bever e 'l mangiare,

e del bon Moisès poco digiunare,
e la lussuria di Macón prezioso,
che non ten fé de la cintura in gioso.




Ich weiß nicht wer ich bin, in Rom verhaßt;
Das rechte Leben führt der Ghibelline.
Ich bin nur Colonnese und Ursine
und freu' mich wenn man andren Ehr verpaßt.

In der Toskana wird der Guelph geehrt;
Als Zappetino gelt ich nichts für jene.
Ich bin nur Jude und kein Sarazene:
Nie führte gegen Christen ich mein Schwert.

Doch suche ich von jeder Religion
ein wenig mehr zu sehn und zu erfahren:
Gern hätt ich Christenspeise auf der Gabel,

dann faste ich als treuer Mosessohn
und teste Macons sorgloses Gebahren,
dem Glaube gilt nur oberhalb dem Nabel.
Referenz-URLs