Sonett-Forum

Normale Version: Immanuel ben Solomon: Se san Piero e san Paul da l'una parte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Se san Piero e san Paul da l'una parte,
Moisès ed Aaròn da l'altra stesse,
Macón e Trivican, ciascun volesse
ch' io mi rendesse a volontà né a parte;

ciascun di lor me ne pregasse en sparte:
duro mi pare ch' io gli ne credesse,
se non da dir a chi me' mi piacesse:
– Viva chi vince, ch' io so' di sua parte! –

Guelfo né ghibellin, nero né bianco;
a chi piace il color, quel se nel porte:
che ferirò da coda e starò franco.

E mio compar tradimento stia forte:
ch' i' di voltar mai non mi trovo manco
e aitar ciascun che vince, infin a morte.



Stehn Paul und Peter auf der einen Seite
und auf der Andren Moses und Aaron,
so raten mir Trivican und Macon
nicht aufzugeben meine eigne Seite.

Vertraulich nimmt ein jeder mich beiseite,
doch ich vertraue jenen nur bedingt.
Ich sage nur, wer stärker in mich dringt:
"Du lebtest besser, hast du mich zur Seite!"

Nicht Guelph noch Ghibbelin sind schwarz noch weiß;
Laß den, dem sich ne eigne Farbe bot.
Ich soll das Schwarze meiden, bin sonst frei

und üb an Meinesgleichen nicht Verrat,
weist sich mein Glauben aus durch meine Tat.
Es siegt, wer sich nur treu bleibt bis zum Tod.
Referenz-URLs