Sonett-Forum

Normale Version: E. A. Robinson: Dear Friends
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
E. A. Robinson

Dear Friends

Dear friends, reproach me not for what I do,
Nor consuel me, nor pity me; nor say
That I am wearing half my life away
For bubble-work that only fools pursue.

And if my bubbles be too small for you,
low bigger then your own: the games we play
To fill the frittered minutes of a day,
Good glasses are to read the spirit through.

And whoso reads may get him some shrewd skill;
And some improfitable scorn resign,
To praise the very thing that he deplores.

So, friends (dear Friends, remember, if you will,
The shame I win for singing is all mine,
The gold I miss for dreaming is all yours.



Liebe Freunde
Ü: ZaunköniG

Ach, Freunde, Ihr braucht nicht um mich verzagen!
Fragt nicht wohin mein Tun und lassen strebt.
Ich hätt’ mein Leben schon halb abgelebt,
wie’n Narr, um Seifenblasen nachzujagen, -

Doch wollt Ihr kleinlich meiner Bläschen klagen:
Blast eure größer auf! Ein Spiel: Man lebt
zu füll’n vertane Zeit wie’n Glas. Nun hebt
es, nach dem Geist der Wahrheit drin zu fragen.

Und wer sie kennt, wird manches klarer sehen,
wird manches Unfruchtbare kalt verachten,
um das zu ehr’n, was er ersehnt, was teuer.

So, Freunde, denkt daran beim Wiedersehen,
wie manche über meine Lieder lachten;
Das Gold, das meinen Träumen fehlt, sei euer.
Referenz-URLs