Neue Antwort schreiben
Antworten zu Thema: Nicolaes Maes: Dösende alte Frau
Benutzername:
Passwort:
Betreff:
Beitrags-Icon:










Deine Nachricht:
Smilies
:ansager: :schock: :frech:
:fluestern: :smilie_baby_002: :smilie_baby_126:
:storch: :teddy: :icon_redface:
:engel: :eek: :lachend:
:kopfschuss: :baby: :weinen:
:nana: :zunge: :patsch:
:bravo: :schlafen: :richter:
:hihihi: :konfetti: :daumen:
:cry: :cool: :bae:
:rolleyes: :P :amor:
[mehr]
Beitragsoptionen:
Themen Abonnement:
Gib die Art der E-Mail-Benachrichtigung und des Abonnements für dieses Thema an (nur registrierte Benutzer).



Bestätigung
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Beitragserstellung zu vermeiden.


Themenübersicht (Neueste zuerst)
Geschrieben von ZaunköniG - 02.03.2020 01:45
Nicolaes Maes
1654 - 1693


   


Dösende alte Frau

Mit Nadeln, dass die Fäden sich nicht lösen
fixiert: Ein kleines Spitzenstück Bordüre.
Die Frau sitzt müde über der Lektüre
und sie beginnt bei schwachem Licht zu dösen.

Noch hält sie ihre Brille in der Hand
und auch das Buch ist ihr noch nicht entschlüpft –
Noch eben las sie, aber schon verknüpft
sich dunkler Traum erfahrenem Verstand.

Es ist, das weiß sie wohl, noch viel zu tun,
jedoch die Augen und das Licht sind schlecht.
Nun ist es Zeit: Die Arbeit sollte ruhn,
der müde Körper fordert auch sein Recht.

Ein neuer Tag, die Arbeit kommen wieder,
doch einmal legt sie sich für immer nieder.



.