Sonett-Forum
Substantive - Druckversion

+- Sonett-Forum (http://www.sonett-archiv.com/forum)
+-- Forum: Sonette der Mitglieder (http://www.sonett-archiv.com/forum/forumdisplay.php?fid=168)
+--- Forum: Sonett spezial (http://www.sonett-archiv.com/forum/forumdisplay.php?fid=185)
+---- Forum: Widerwortiges (http://www.sonett-archiv.com/forum/forumdisplay.php?fid=187)
+---- Thema: Substantive (/showthread.php?tid=1728)



Substantive - ZaunköniG - 12.01.2010

Zitat:Substantive

Es ist beim Texte schreiben und verzieren
sehr schwer, am Substantiv vorbeizukommen,
weils besser hilft, präzise, nicht verschwommen,
Gelesenes halt leichter zu kapieren.

Doch hüte dringend sich geneigter Dichter
vor Endungen auf –ive, -ion, -heiten,
den –ungs, den –äts und andren Scheußlichkeiten,
denn ohne bleibt der Text viel klarer, schlichter.

Entbehrlich sind abstrakte Substantive,
die toten Konstruktionen inklusive,
weil sie die Leser, Hörer nur verwirren.

Drum greife zu den echten, den konkreten,
die, Bildern gleich, die Sinnlichkeit vertreten,
weil sie die Reime elfengleich umschwirren.

Medusa


Wer schreibt, um was auch immer auszudrücken,
kommt schwer daran vorbei konkret zu werden.
Man kann sich sinnlich oder stark gebärden,
kann tänzelnd vor und seitwärts rücken. -

Wer es geschickt beginnt, dem kann gelingen
sich zu beweisen: unverdinglicht bleibe
was nur erdacht ist, fließend, was er schreibe
und unbegreiflich. Wunderbar, so singen

zu können, einvernehmlich hinzugleiten...
Wer wollte denn da ernsthaft noch bestreiten
was uns verzaubert: Elfengleich gereimt,

geradezu ätherisch, traumverloren,
so habe ich mich also dem verschworen,
was da so unscharf und substanzlos keimt.