Sonett-Forum
Yacaré - Felipe Fernández: El Gaita - Druckversion

+- Sonett-Forum (http://www.sonett-archiv.com/forum)
+-- Forum: Sonett-Übersetzungen und -Nachdichtungen (http://www.sonett-archiv.com/forum/forumdisplay.php?fid=11)
+--- Forum: Spanische Sonette (http://www.sonett-archiv.com/forum/forumdisplay.php?fid=23)
+---- Forum: Autoren aus anderen Ländern (http://www.sonett-archiv.com/forum/forumdisplay.php?fid=360)
+---- Thema: Yacaré - Felipe Fernández: El Gaita (/showthread.php?tid=2187)



Yacaré - Felipe Fernández: El Gaita - ZaunköniG - 02.03.2011

Yacaré - Felipe Fernández
1889 - 1929 Argentinien (Lunfardo)


El Gaita


Es un gaita, fandiño o gallarduano
que cayó de inmigrante a la Argentina
pa meterle al laburo cotidiano
amarrocando siempre meneguina.

Espiantao del bulín, llega temprano
y queda estacionao en una esquina
campaneando de paso algo liviano,
pa ligar sobre el pucho la propina.

Medio cebón el gaita... no es otario,
con cinco guitas se acamala un diario
y da gusto veder como letrea.

Así, de «literato» pasa el día,
ya ojeando la ¡sangrienta policía!
o la hoja telegráfica europea.



Der Spanier

Es scheint galizisch zu sein oder spanisch,
dass Immigranten, wie in Argentinien,
tagein, tagaus sich placken, um wie manisch
nur mehr und immer mehr Geld zu verdienen.

Dem Knast gerade so entflohn, erreicht
er irgendwann des Bahnhofs Schattenwelt;
Auf Schritt und Tritt beobachtet ist's leicht
dort einzutauchen, hat man etwas Geld.

Dort steht er, korpulent... Es ist nicht dumm
sich gut zu stellen mit der Bullerei.
Es hat Geschmäckle, doch man kommt sich näher.

So bringt der "Literat" die Tage rum:
Schon jetzt erreicht die "Mörderpolizei"
per Telegraph die meisten Europäer.