Sonett-Forum
Castro Alves: Sombras - 2 - Druckversion

+- Sonett-Forum (http://www.sonett-archiv.com/forum)
+-- Forum: Sonett-Übersetzungen und -Nachdichtungen (/forumdisplay.php?fid=11)
+--- Forum: Portugiesische Sonette (/forumdisplay.php?fid=247)
+--- Thema: Castro Alves: Sombras - 2 (/showthread.php?tid=3991)



Castro Alves: Sombras - 2 - ZaunköniG - 02.11.2016 09:05

Castro Alves
1847 – 1871 Brasilien



SOMBRA - BÁRBARA

Erguendo o cálix que o Xerez perfuma.
Loura a trança alastrando-lhe os joelhos,
Dentes níveos em lábios tão vermelhos,
Como boiando em purpurina escuma;

Um dorso de Valquíria... alvo de bruma,
Pequenos pés sob infantis artelhos,
Olhos vivos, tão vivos, como espelhos,
Mas como eles também sem chama alguma;

Garganta de um palor alabastrino,
Que harmonias e músicas respira...
No lábio - um beijo... no beijar - um hino;

Harpa eólia a esperar que o vento a fira,
- Um pedaço de mármore divino...
- É o retrato de Bárbara - a Hetaira.



Schatten - BÁRBARA


Den Kelch mit duftig-süßem Sherry hebend;
Der Lorbeer rankt um ihre Knie und Rippen;
Wie Schnee sind ihre Zähne, - rot die Lippen
erscheinen sie im Purpur-Schaumbad schwebend; -

Der Rücken der Walküre: nebelweiß.
Die Füße: schmal mit kinderhaften Zehen;
Wie Spiegel sind die Augen anzusehen:
lebendig, - aber keine Glut drin gleißt.

Der Hals von edler Alabasterblässe.
Als ob es süße Melodien wären:
die Lippen - eine Hymne ist ihr Kuss
und Äolsharfen warten, denn es muss
ein Wind den Göttermarmor einst entfesseln:
Das Barbara-Portrait einer Hetäre.



.