Sonett-Forum
Schüttelsonette zu "Corona" - Druckversion

+- Sonett-Forum (http://www.sonett-archiv.com/forum)
+-- Forum: Sonette der Mitglieder (/forumdisplay.php?fid=168)
+--- Forum: Sonett spezial (/forumdisplay.php?fid=185)
+---- Forum: Kabinettstückchen (/forumdisplay.php?fid=188)
+----- Forum: Schüttelreime (/forumdisplay.php?fid=246)
+----- Thema: Schüttelsonette zu "Corona" (/showthread.php?tid=5218)



Schüttelsonette zu "Corona" - Lothar Schwarz - 24.04.2020 22:42



1) Klopapier

Was ist nur los, dass alle Rollen wollen,
als sei in Aufruhr jeder Unterbauch?
Dass alle heim sich welche wollen rollen,
in weiß, in beige, in sehr viel bunter auch?
Ist es das Virus, das am Magen reißt?
Sind's monetäre Lebensängste hier,
die ja die andern überragen meist,
durch die du meinen könnt'st, bald hängste – irr
gemacht von den Experten links und rechts,
von Widersprüchen bei den schlauer'n Denkern,
die Meinungen verhökers rings, und lechzt
nach Klarheit derer, die auf Dauern schlenkern?
Am Orte, zwischen Angst und Witzen, sollen
wir wissen, was zu tun: klar, nur da sitzen wollen!

2) Lockerungsübungen

Die Angela und ihre Föderalen,
die haben überlegt an Lockerungen,
mit viel Disput und In-die-Rede-Fallen,
owohl die meisten ohne Rocker-Lungen.
Sie haben sich, so hört man, im Verein
verständigt über Vieles, was vor Orte
föd'ralisiert bedarf zu werden immer fein,
so klingt mir noch im Ohr das forte,
doch heut' schon tönt es anders, mein ich,
denn NRW will dies und Sachsen das;
von wegen einig – kriege gar nicht ein mich!
Wer da wohl brav bei frechen Dachsen saß?
So locker, wie's vor Kamera erschien,
denkt man bei manchem, NICHTS scher' ihn!

3) Trump und die WHO

"Die WHO hat schuld, ja, und nicht ich!"
sagt unser Donald, "ehrlich, ich doch nicht!
Die haben es vermasselt, und ich nicht.
Zuvor war gegen Viren unser Land noch dicht,
das große Superland, das meines ist;
das ich allein regier', der Super-King.
Die WHO ist gegen mich nur eines: Mist!
Wenn ich "Hey, Stoopid!" (Alice Cooper) sing,
dann weiß ich ja, man kann mich nicht besiegen:
ich bin unschlagbar, auch von den viralen
Angreifern, die um mein Zuhause biegen;
bin immer überlegen den Rivalen.
Der WHO sag' ich: Mein Geld ist alle!
Mein Beitrag für die Welt ist Galle!"

4) Absagen und Abstand halten!

Kein Fest-Oktober sei das Allerbeste,
sagt S.: zu viele, auch von fern, sehr nah!
Zu viele noch Silvester-Baller Reste;
zu viel Kontakt – wie wohl von fern er sah
auf Fotos: dreißigtausend auf ein ha
beim Tanzen, Schunkeln, Fingerreißen auch:
der Hakler Franzerl und der Hein – aha!
Da glüht der Wettkampftisch vom heißen Rauch.
Wie soll man da denn Abstand halten, wie,
wenn alle umeinander wieseln ständig?
Wer soll als Ordner denn noch walten hie,
wenn keiner von den alten Stieseln wendig?
Da hat der Soeder recht: das kann nicht sein!
Kein Fest nach seiner/meiner Ansicht, nein!

(Fortsetzung folgt!)

Lothar Schwarz



RE: Schüttelsonette zu "Corona" - Rohrer - 25.04.2020 00:33

Ah, ein Schüttelgenosse. Wie schön.
Sei umschlossen. Und gleich so eine Menge! Ich habe bisher erst ein Sonett explizit zu Corona, aber bin für mich äußerst puristisch in der Technik, was dafür zu Einbußen in der Lockerheit führen kann.

Ich suche, seit ich so schreibe, noch die richtige Waagschale dazwischen, und das werde ich wohl für den Rest meines Lebens tun, weil ich sprachlich süchtig bin.
Egal, ich würde mich über einen persönlichen Austausch freuen. Das war jetzt eigentlich eine PM, aber jetzt steht sie halt hier.

Egal

Uns war längst klar, wer dir egal ist, Welt,
bedienst du dich auch im Gezänk der Lüge.
Nicht ganz egal bei einer Wahl ist Geld:
die Welt bleibt ein System gelenkter Züge.

Das Kapital wird unter Schirmen fließen,
ihm sind ja alle Steuern schon gesenkt.
Egal, wie viele kleine Firmen schließen
der Rest der Welt wird Amazon geschenkt

und Schlote, die in hohen Pegeln rußten
befreien endlich der Natur Gepränk.
Egal ist mir das nicht, trotz Purgetränk,

in welche Glut noch all die Regeln pusten,
die panisch sie auf einen Schlag erließen:
Man darf den Menschen nicht in Lager schließen.


RE: Schüttelsonette zu "Corona" - Lothar Schwarz - 25.04.2020 23:32

Lieber Rohrer!
Ich komme mit dem System hier irgendwie nicht zurecht, weder mit der Eingabe eigener Sonette (mein Mac macht offensichtlich Ärger), noch mit dem Kontaktsystem unter den Teilnehmern. Ich hatte auf Deine Reaktion bereits vorher geantwortet, aber das scheint nicht durchgegangen zu sein (oder meine Pferde mit mir).
Ich hatte geschrieben, dass ich wieder neu zum Schütteln gekommen bin (nach ca. 20 Jahren Pause), und meine Sonette nicht so puristisch rein geschüttelt sind wie Deine, wobei ich sonst auch eher pure Verse liebe. Großes Lob an Dich!
Wenn ich das System noch durchschauen sollte, mehr! Gruß Tholar (geschüttelt)


RE: Schüttelsonette zu "Corona" - Rohrer - 26.04.2020 23:18

Lieber Lothar,

jetzt wollte ich Dir per PN zurückschreiben und dann kam die Meldung, "der Nutzer" hätte "Nachrichten deaktiviert". Wie auch immer, dann halt hier:

Leider sind Regellyrikforen ja heutzutage kleine Reservate geworden, und in dieser Umbruchphase hatte ich irgendwann den Anschluss verloren, denn ohne Gruppen, sprich:literarischen Austausch, machte mir die Sache zu wenig Spaß und andere Dinge wurden wichtiger. ... also auch mal länger Pause gemacht. Übrigens gibt es hier noch einen dritten Schüttelreimer, der nur noch selten oder bald nicht mehr schreibt, weil er sehr alt geworden ist, der hier glaube ich Fridolin heißt.

liebe Grüße,
David


RE: Schüttelsonette zu "Corona" - Lothar Schwarz - 01.05.2020 18:05

(26.04.2020 23:18)Rohrer schrieb:  Lieber Lothar,

jetzt wollte ich Dir per PN zurückschreiben und dann kam die Meldung, "der Nutzer" hätte "Nachrichten deaktiviert". Wie auch immer, dann halt hier:

Leider sind Regellyrikforen ja heutzutage kleine Reservate geworden, und in dieser Umbruchphase hatte ich irgendwann den Anschluss verloren, denn ohne Gruppen, sprich:literarischen Austausch, machte mir die Sache zu wenig Spaß und andere Dinge wurden wichtiger. ... also auch mal länger Pause gemacht. Übrigens gibt es hier noch einen dritten Schüttelreimer, der nur noch selten oder bald nicht mehr schreibt, weil er sehr alt geworden ist, der hier glaube ich Fridolin heißt.

liebe Grüße,
David

Lieber David!
Entschuldige bitte, dass ich mich nicht zurück gemeldet habe, aber ich habe Probleme mit den hier üblichen Verfahren
(verfahren ist das Stichwort), was einstellen, schreiben und kommunizieren angeht. Bisher konnte ich immer nur etwa 55 % der Seite sehen, so dass manche Buttons mir verborgen blieben. An manchen Tagen konnte ich auch meine neuen Schüttler nicht registrieren lassen, da "Neues Thema" bei mir ganz fehlte. Inzwischen scheint sich das Problem von selbst gelöst zu haben – möge es so bleiben!

Greste Büße! Lothar