Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Edvard Munch: Das Biest
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.928
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
Edvard Munch: Das Biest
Edvard Munch
1863 - 1944


Das Biest
gesehen im Sprengel-Museum Hannover

Sie braucht nur abzuwarten, sitzt nur da
und schaut dich an. Du machst dir deinen Reim
auf ihren Blick und ihr Medusenhaar.
Sie hält dir nichts verborgen, nichts geheim,
und bleibt doch unbegreiflich, ja sogar
die Nacktheit zwingt ihr keine Blöße ab.

Dort sitzt sie. Niemand käme ihr nun nah,
stieß in dies Fluidum, das sie umgab.
Schon stürzt es tief in dich hinein und treibt
mit Mondesschwere in dir um und um.

Was glaubst du, was aus der Begegnung wird?
Kein Aufschrei, der dich retten könnte: stumm
saugt dir ihr Blick das Leben aus dem Leib,
das ihr auch ohne dich entgegenschwirrt.


[Bild: 780563060_7ccee13579_z.jpg?zz=1]

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.2018 13:06 von ZaunköniG.)
05.06.2010 07:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Bestätigung
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisiert erstellte Beiträge zu vermeiden.

Nachrichten in diesem Thema
Edvard Munch: Das Biest - ZaunköniG - 05.06.2010 07:47



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste