Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
W. B. Yeats: The Lake Isle of Innisfree
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.410
Themen: 18
Registriert seit: Jan 2007
#3
RE: W. B. Yeats: The Lake Isle of Innisfree
Hallo Sneaky,


Weidenbast nennt man die Fasern unter der Rinde, aus der früher Seile und Netze gemacht wurden. Du meinst sicherlich Weidenruten.

Die 4 Zeile liest sich bei dir, als würde er sich ausschließlich am Bienensummen freuen, was angesichts der anderen Zeilen natürlich Unsinn ist. - und so steht es ja auch nicht im Original. Yeats schreibt nur, dass er selbst allein ist.

"Auf raff ich mich" ist eine in meinen Augen unnötige Inversion. Wolltest du die Betonung auf die erste Silbe legen? Auch das lese ich im Original anders, auch wenn die zweite Zeile dann etwas verwirrt durch ihren doppelten Auftakt.
"Ich raff' mich auf" fände ich natürlicher.

Schön, dass du die männlichen Endreime erhalten hast. Da war mir nichts gescheites eingefallen.

Gruß
ZaunköniG
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
06.03.2016, 11:31
Homepage Suchen Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: W. B. Yeats: The Lake Isle of Innisfree - von ZaunköniG - 06.03.2016, 11:31



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste