Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
William Barnes: In every dream
Silja Offline
Eleve
****

Beiträge: 463
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
GB William Barnes: In every dream
William Barnes (1801-1886)

In every dream thy lovely features rise;
I see them in the sunshine of the days;
Thy form is flitting still before my eyes
Where’ver at eve I tread my lonely ways;

In every moaning wind I hear thee say
Sweet words of consolation, while thy sighs
Seem borne along on every blast that flies;
I live, I talk with thee where’er I stray;

And yet thou never more shalt come to me
On earth, for thou art in a world of bliss,
And fairer still - if fairer thou canst be –

Than when thou bloomed’st for a while in this.
Few be my days of loneliness and pain
Until I meet in love with thee again.

In jedem Traum

In jedem Traum sind lieblich deine Züge;
Ich sehe sie des Tags im Sonnenschein;
Deine Gestalt tanzt noch im Herzen mein,
Schreit ich des Abends einsam meiner Wege;

Im Windgemurmel hör ich von dir jäh
ein liebes Trostwort, während all dein Sehnen
will mir auf Windesschwingen reitend wähnen;
Ich leb’, ich sprech mit dir, wohin ich geh.

Doch niemals, niemals wirst du wieder mein
auf Erden, denn du bist im Land der Wonne
und schöner noch – kannst du denn schöner sein –

als du ein Weilchen blühtest in der Sonne.
Mein Leid, mein Jammer soll dereinst vergehen,
wenn wir in Liebe uns einst wiedersehen.
05.04.2007 14:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
William Barnes: In every dream - Silja - 05.04.2007 14:00



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste