Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sonett an mich selbst
#1
Du liebst es, dass kein andrer so versessen
Den Teil im Ganzen sucht. Nicht Stückwerk – Tressen!
Nein, mancher denkt verkehrt! So ist es leider:
Naturgemäß schafft Missverstehen Neider.

Den Pfennig ehre mir, mein treuer Held,
Wie du das Puzzeln hegst und pflegst. – Und fällt
Auf heißen Stein auch nur ein Tropfen Sahne,
Ergreift dies Gut der freundlichen Diane!

Ein Fehler … Ist’s die Venus? Wär’s denn schlimm?
Versuchung kann versüßen. – Doch Benimm
In Maßen schadet nicht. Es ist das Edle,
Das freudig spricht: Komm, Hundeschwanz, und wedle!

Was wohl tut, das ist wie ein guter Wein:
Erlaubt ist’s allemal, – denn Spaß muss sein.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Sonett an mich selbst - von renerpho - 04.04.2008, 00:32

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste