Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
E. A. Robinson: Firelight
Silja Offline
Eleve
****

Beiträge: 464
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
USA E. A. Robinson: Firelight
Edwin Arlington Robinson

Firelight

Ten years together without yet a cloud,
They seek each other's eyes at intervals
Of gratefulness to firelight and four walls
For love's obliteration of the crowd

Serenely and perennially endowed
And bowered as few may be, their joy recalls
No snake, no sword; and over them there falls
The blessing of what neither says aloud.

Wiser for silence, they were not so glad
Were she to read the graven tale of lines
On the wan face of one somewhere alone;

Nor were they more content could he have had
Her thoughts a moment since of one who shines
Apart, and would be hers if he had known.


Feuerschein
Ü: Silja

Zehn Jahre schon zusammen, ungetrübt,
Die Blicke suchen sich nach kleiner Pause,
Dankbar dem Feuerschein und dem Zuhause,
die Welt vergessen, weil sie sich geliebt.

In heitrer Stille, manches Jahr geübt
Gemütlichkeit, die keine Spur enthält
Von Schlange oder Schwert, und auf sie fällt
Der Segen, dass sich keiner Ausdruck gibt.

Ein weises Schweigen – Frohsinn wär gebannt,
Könnt sie zerfurchter Stirne Botschaft lesen
Auf einem müden Antlitz, fern, verzagt;

Zufriedener auch kaum, hätt’ er geahnt,
Dass sie noch denkt an einen, dessen Wesen
So strahlt, der ihre, hätt sie’s ihm gesagt.
22.01.2007 13:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.615
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
RE: E. A. Robinson: Firelight
Ü: sneaky

Zehn Jahre –bisher ungetrübt – ein Paar
sucht Blick von Zeit zu Zeit den Blick, spricht Bände
von Dankbarkeit für Feuerschein und Wände
als Draußen dem Gefühl vergessen war.

Gelassen und behütet Jahr für Jahr
kein Schwert und keine Natter im Gelände
erzählt die Freude - bringen stille Hände
den Segen über Ungesagtem dar.

So ist es besser, bringt es doch nur Leid
verfolgte sie die Spuren der Erzählung
in einem manchmal einsamen Gesicht

Genauso wenig bringt es ihnen Freud,
Wüßt er, sie träumt von anderer Vermählung,
nur weil sie schwieg, ist er ihr Mann heut nicht.

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
22.01.2007 13:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.022
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #3
RE: E. A. Robinson: Firelight
Funkenschlag
Ü: ZaunköniG

Zehn Jahre und ein ungetrübter Himmel;
Sie suchen ihre Augen mit Abständen
durch Funkenschlag zu zünden, in vier Wänden
geschützt vorm lieberstickenden Gewimmel,

beständig stiftend neu und neues Licht,
wie andre gern die alten Freuden fänden,
und keine Schlange, Schwert; es falln ohn Enden
die Segnungen die keiner laut ausspricht.

So glücklich wären sie wohl nicht gewesen,
begänne sie die Linien zu lesen,
die in sein blasses Antlitz eingegraben;

oder wüßte er um all die ungenannten
Gedanken. Könnten Sie sich dennoch haben,
wenn sie die Geheimnisse schon kannten?
22.01.2007 13:35
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste