Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ölpest
Dirk Schindelbeck Offline
Verse-Schmied
*

Beiträge: 163
Registriert seit: Mar 2008
Beitrag #1
Ölpest
Ölpest


Ermattet schleppt die Flut sich an den Strand,
so müde! Dicke zähe Decke quatscht.
Wie tot fällt mir die Muschel aus der Hand.
Noch gestern hatt’ sie lustig hier geplatscht.

Fern Kreuzfahrtschiffe ziehn am Horizont,
von leichten Zeiten voll und wundersam –
ich steh hier auf dem alten Muscheldamm,
der schwarze Schlamm liegt silbern übersonnt.

Ein Mövenjunges neben meinen Füßen
sinkt plötzlich weg. O schweres kurzes Leben!
Brutaler als das schlimmste Blutvergießen!

Da kommt ein leichter Wind auf. Fliegt, ihr Flocken!
Ich kann nichts tun als mich nach Haus begeben,
die Stirne übersät mit schwarzen Pocken.
22.08.2008 18:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste