Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Thomas Pringle: The Missionary
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.417
Themen: 23
Registriert seit: Jan 2007
#1
Südafrika  Thomas Pringle: The Missionary
Thomas Pringle
1789-1834 Südafrika

The Missionary

He left his Christian friends and native strand,
By pity for benighted men constrained:
His heart was fraught with charity unfeigned;
His life was strict, his manners meek and bland.
Long dwelt he lonely in a heathen land,
In want and weariness--yet ne'er complained;
But laboured that the lost sheep might be gained,
Nor seeking recompense from human hand.
The credit of the arduous works he wrought
Was reaped by other men who came behind:
The world gave him no honour--none he sought,
But cherished Christ's example in his mind.
To one great aim his heart and hopes were given,
To serve his God and gather souls to heaven.





Der Missionar

Er ging von Freunden und vom Heimatstrand,
vom Mitleid um Unwissende bezwungen.
Von Nächstenliebe war sein Herz durchdrungen.
Für seine Demut war er schon bekannt.

Lang weilte er allein im Heidenland,
in Not und Mühsal, die wir nicht mehr kennen,
dem Herrn sein Schäfchen wiederzugewinnen,
und sucht dafür nicht Lohn aus Menschenhand.

Die Früchte seiner schweren Arbeit nahmen
Sich andre Menschen, die lang nach ihm kamen.
Nicht, daß er Ruhm in dieser Welt begehrte,

Er hielt nur fest an seinem Christenleben.
Dem einen Ziel hat er sein Herz gegeben,
daß er die Seelen in den Himmel führte.
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.05.2010, 17:16 von ZaunköniG.)
23.09.2008, 15:52
Homepage Suchen Zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.631
Themen: 1
Registriert seit: Jan 2007
#2
RE: Thomas Pringle: The Missionary
Hallo Zaunkönig,

die Übertragung find ich bis auf Zeile 4 gut gelöst.

sein Leben streng, sein Auftreten (manners Art, Manieren) waren schlicht und demütig. Ob er dafür bekannt war, kann ich da dem Original nicht entnehmen. Scheint mir unnötig frei zu sein. Sein Leben streng, von einfach schlichtem Stand oder so ähnlich könnte da abhelfen.

Gruß

Sneaky
Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
23.09.2008, 19:01
Suchen Zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.417
Themen: 23
Registriert seit: Jan 2007
#3
RE: Thomas Pringle: The Missionary
Hallo Sneaky,
da hast du genau meinen wunden Punkt herausgepickt. Mit der Stelle bin ich auch nicht zufrieden.

Zitat:Sein Leben streng, von einfach schlichtem Stand

Naja, schon etwas besser, aber so ganz?
klingt als ob das zu seiner Rolle als Missionar gehört, dabei geht es doch um seine Überzeugung. Zudem werden nun nur noch die ärmlichen Verhältnisse angesprochen. Die Demut / Bescheidenheit als Tugend finde ich aber viel wichtiger, als das reale Umfeld.

nochmal weiterüberlegen...

LG ZaunköniG
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
23.09.2008, 19:28
Homepage Suchen Zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.417
Themen: 23
Registriert seit: Jan 2007
#4
RE: Thomas Pringle: The Missionary
...
die sich mit strenger Demut stets verband.
...
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
23.09.2008, 19:35
Homepage Suchen Zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.631
Themen: 1
Registriert seit: Jan 2007
#5
RE: Thomas Pringle: The Missionary
Gut vom Sinn herund ein "runderer" Reim auch noch.

Gruß

Sneaky
Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
23.09.2008, 20:07
Suchen Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste