Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Innokenty Annensky / Иннокентий Анненский: ТОСКА ВОЗВРАТА
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.142
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #3
RE: Innokenty Annensky / Иннокентий Анненский: ТОСКА ВОЗВРАТА
Hallo Sneaky,

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod?
Wenn ich es recht verstehe ist im Original ist von geschliffenem Glas die Rede. Aber wenn sich die Farben darin brechen... Ich denke, daß das Prisma eine vertretbare Freiheit ist.

Nein das s ist nicht hereingerutscht. Der Sturm steht schon still. Auch der Tag neigt sich zur Ruhe.

An anderer Stelle bin ich mir nicht sicher ob ich nicht zu frei war, bzw ob man die Stelle noch richtig versteht:
In Zeile 4 Ist von einer dunklen Kuppel oder einem dunklen Gewölbe die Rede.
Ich habe des Reimes wegen ein Himmelsschiff daraus gemacht, in Anlehnung an das Kirchenschiff.

In den Schlußzeilen ist Sandro Bottichelli gemeint.
Ich weiß aber nicht ob er ein konkretes Bild vor Augen hatte oder ob er sich nur Engel im Stile Bottichellis vorstellte.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
28.09.2008 00:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Innokenty Annensky / Иннокентий Анненский: ТОСКА ВОЗВРАТА - ZaunköniG - 28.09.2008 00:07

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Russland Innokenty Annensky / Иннокентий Анненский: Бронзовый поэт ZaunköniG 0 2.380 26.08.2013 09:23
Letzter Beitrag: ZaunköniG



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste