Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Monatsthema 12/09: van Gogh
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.915
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
Monatsthema 12/09: van Gogh
Nachdem wir uns (Halloween und Blomquists) mit leichteren Themen warmgelaufen haben, möchte ich die Anforderungen mal etwas anheben.

Sonette auf Bilder finde ich immer ein spannendes Thema, aber angesichts der wenigen aktiven Schreiber hier möchte ich die Aufgabe auch nicht zu eng fassen. Es soll diesen Monat also nicht um ein bestimmters Bild gehen, sondern um Werk und Leben von Vincent van Gogh.
Auch im Internet sind sicher eine Vielzahl Bilder zu finden.
z.B. bei Wikipedia: http://commons.wikimedia.org/wiki/Vincen...uselang=de
Ich bin schon gespannt, von welchem ihr euch inspirieren lasst.

Auf die Stifte, ... fertig, ... Los!

LG ZaunköniG


Die Ergebnisse im Einzelnen (auch nach Ablauf des Monats):

--> Caféterasse in Arles
--> Die Kartoffelesser
--> Erste Schritte hinter der Mühle
--> Landschaft bei Saint Remy
--> Pappelallee im Herbst
--> Roter Wingert
--> Der Schnitter
--> Sonnenblumen
--> Sternennacht
--> Une Paire de Chaussures
--> Die Kartoffelsetzer
--> Landschaft mit flanierendem Paar unter der Mondsichel

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.11.2012 10:07 von ZaunköniG.)
30.11.2009 09:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.615
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
RE: Monatsaufgabe 12/09: van Gogh
Hallo Zaunkönig,

van Gogh war mir nie so ein richtiger Begriff außer den Klischees, Sonnenblumen, abgeschnittenes Ohr. Ich entdecke ihn grade gründlicher über diesen Thread. Wenn ich Maler nennen müsste, die mir schon immer gefallen haben wären es wohl solche wie Vermeer, Frans Hals oder Canaletto gewesen. Ich mag die realistischere Darstellung an sich mehr, muß aber zugeben dass der Schnitter ziemlich umwerfend ist. Dass ich nun die beiden obigen ausgesucht habe liegt wohl daran, dass sie detaillierter ausgearbeitet sind und mir von daher gleich ins Auge gesprungen. Wie auch immer, das könnte ein bilderreicher Thread werden.

UIch fürchte allerdings, um diesen Bildern (wort)gerecht werden zu können, müsste man frei nach Rilke "..und in Gedanken mindestens ein Meer" haben.

Gruß

Sneaky

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
05.12.2009 13:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.915
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #3
RE: Monatsaufgabe 12/09: van Gogh
Hallo Sneaky,

Van Gogh ist zumindest in seinen bekannteren Werken nicht sehr Detailreich, aber seine Motive sind auch in seinen stürmischten Phasen immer erkennbar geblieben.
Ich habe zwar selbst auch schon abstrakte Kunst bedichtet, aber ich möchte die Aufgaben auch nicht allzu schwer machen. Der Zugang ist bei realistischer Malerei doch leichter gegeben.

Deine Befürchtung trifft wohl auf alle wirklich große Kunst zu. Aber kann das ein Grund sein, sich banalere Bilder vorzunehmen? Eine gewisse Herausforderung schadet auch der Dichtung nicht.

In diesem Sinne noch frohes Schaffen!

LG ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
05.12.2009 15:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste