Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sneaky: Dem Lotos gleich sitz ich im Kreis der Zeiten
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.410
Themen: 18
Registriert seit: Jan 2007
#1
Sneaky: Dem Lotos gleich sitz ich im Kreis der Zeiten
Zitat:Dem Lotos gleich sitz ich im Kreis der Zeiten
von Salz und Wasser, rufe die Quadranten:
Von Ost nach Nord beschirmen die Gesandten
der Macht des Lichts die Sucher allezeiten.

Im Brennpunkt der Gewalten will sich weiten
das Wissen, das wir aus der Welt verbannten,
in rohen Flammen selbstgerecht verbrannten,
der Qualm war Weihrauch unsern Eitelkeiten.

Die Macht der Erde glüht herauf aus Tiefen,
durchströmt mich, weckt im Bauch den Kreis der Schlange,
sie hebt ihr Haupt zu Weisen, die lang schliefen.

„Komm tanz mit mir, was zögerst du so lange“
ertönen Stimmen, die schon immer riefen:
„Wenn`s keinem schadet, tu`s, dir sei nicht bange“.



Hallo Sneaky,

Hier geht ja einiges durcheinander, was in der Phantastischen Literatur natürlich erlaubt ist. Die Schlußzeile ist offensichtlich dem Wicca-Lied entnommen; Die Gesandten des Lichts dagegen erinnern eher an die Geschichten um Nibiru oder Star-Trek, vor allem die Wortkombination mit "Quadranten" setzt einen Link in Richtung SciFi.

Was hat es mit dem Salz im Kreis der Zeiten auf sich? Mit dem Lotos als Süßwasserpflanze jedenfalls hinkt der Vergleich. Wenn du das Salz nicht aus anderen Gründen brauchst würde ich es eliminieren.

LG ZaunköniG
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.11.2009, 12:12 von ZaunköniG.)
07.11.2009, 08:21
Homepage Suchen Zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.631
Themen: 1
Registriert seit: Jan 2007
#2
RE: Sneaky: Dem Lotos gleich sitz ich im Kreis der Zeiten
Hallo Zaunkönig,

das hier ist entstanden, als ich mich ein wenig mit den "Zeremonien" u.a. der Wicca beschäftigt habe. Der Kreis aus Salz und Wasser ist an sich ein dreifacher: Wasser Salz und dann der Strich mit einem rituellen Messer oder Schwert um die Stätte die abgegrenzt werden soll. Angerufen werden dabei in Sonnenrichtung, die vier Himmelsrichtungen, die Quadranten, die für schützende Mächte stehen. Luft, Feuer, Wasser, Erde. Der Lotos ist irreführend, da hast du recht. GEmeint ist der Lotossitz, den habe ich - allerdings falsch - ins Spiel gebracht, da er nicht Teil der Wiccanertradition ist. Die Zeremonien, wie sie Gardner dargestellt hat, ich habe mir sein Buch besorgt weil ich noigierig war, klingen allerdings richtig mumpitzig.

Gruß

Sneaky
Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
07.11.2009, 19:00
Suchen Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste