Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
H. Coleridge: Why should I murmur at my lot forlorn?
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.933
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
GB H. Coleridge: Why should I murmur at my lot forlorn?
Hartley Coleridge
1796 - 1849


Why should I murmur at my lot forlorn?
The self-same Fate that doom’d me to be poor
Endures me with a spirit to endure
All, and much more, than is or has been borne

By better men, of want, or worldly scorn.
My soul has faith, my body has the nerve
To brave the penance that my sins deserve.
And yet my helpless state I deeply mourn:

Well could I bear to be deserted quite, -
Less should I blame my fortune were it worse; -
But taking all, it yet hath left me friends,

For whom I needs must mourn the wayward spite
That hides my purpose in an empty purse,
Since what I grateful wish, in wishing ends.



Warum soll ich beklagen, was verloren?
Das selbe Los, das mich mit Armut schlägt,
befähigt meinen Geist, daß er sie trägt,
und mehr als alle, die jemals geboren,
als bessrer Menschen Wünsche oder Plage.
Der Geist hat Zutrau'n und der Körper Nerven,
sich rechter Buße so zu unterwerfen.
Doch heute meine Ohnmacht ich beklage.

Leb ich um nach Gesellschaft nur zu haschen?
Ich rügte nie mein Los, doch wurd es schlimmer:
Es raubte mir die besten Freunde immer.

Verläßlich war mir dieses Schicksal kaum,
und jeder Wunsch versank in leeren Taschen.
Was ich mir groß erträumte, blieb ein Traum.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
23.07.2010 09:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste