Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lord Alfred Douglas: Impression de Nuit - London
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.192
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
GB Lord Alfred Douglas: Impression de Nuit - London
Lord Alfred Douglas
1870 - 1945 Großbritannien

Impression de Nuit

London



See what a mass of gems the city wears
Upon her broad live bosom! row on row
Rubies and emeralds and amethysts glow.
See! that huge circle like a necklace, stares
With thousands of bold eyes to heaven, and dares
The golden stars to dim the lamps below,
And in the mirror of the mire I know
The moon has left her image unawares.

That's the great town at night: I see her breasts,
Pricked out with lamps they stand like huge black towers.
I think they move! I hear her panting breath.
And that's her head where the tiara rests.
And in her brain, through lanes as dark as death,
Men creep like thoughts...The lamps are like pale flowers



Nachtimpression

London


Sieh, wie die Stadt mit vielen Gemmen gleißt
auf ihrem Dekolleté. gefädelt ist
Smaragd, Saphir, Topas an Amethyst:
Wie eine Kette starrt der große Kreis
zum Himmel auf, der tausendäugig sieht,
wie schwächer neben ihm die Sterne blitzen,
und wie im Spiegelbild der blanken Pfützen
der volle Mond aus ihrem Antlitz flieht.

Die Großstadt in der Nacht: Die Brust ruht schlicht
und ragt empor als hoher schwarzer Fried.
ich horche, wie durch sie der Atem zieht -

Und dort ihr Haupt, auf dem der Stirnreif ruht;
und durch ihr Hirn, durch Gassen, schwarz wie Tod,
zieh'n Menschen wie Ideen in fahlem Licht.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.12.2010 09:38 von ZaunköniG.)
15.12.2010 17:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Silja Offline
Eleve
****

Beiträge: 464
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
RE: Lord Alfred Douglas: Impression de Nuit - London
Hallo Zaunkönig,
ein schönes Sonett, ein schönes Stimmungsbild und eine gute Übertragung! Nur in der Eingangszeile würde ich 'die Stadt' sagen, nicht 'die Nacht'. Vielleicht war's ja sogar ein Versehen.
Und ein wenig vermisse ich auch die Laternen/Straßenlampen von Zeile 6, die ebenfalls die Gegenüberstellung betonen.

Aber insgesamt eine gelungene Übersetzung, Bravo!

LG Silja
16.12.2010 00:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.192
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #3
RE: Lord Alfred Douglas: Impression de Nuit - London
Hallo Silja,

Stadt/Nacht - Ein dummes Versehen, gut daß du darauf aufmerksam machst.
Ich ändere es gleich im Kopfpostin.

Mit der Zeile 6 habe ich aber so meine Probleme:
Zum einen habe ich noch keine überzeugende Lösung gefunden die Lampen in den 5 Hebungen unterzubringen, aber ich bin mir auch inhaltlich noch nicht klar, wer da eigentlich wen verblassen lässt.
Ich lese im Original daß "die goldenen Sterne die Lampen dimmen", aber ist (war) das tatsächlich so, oder entgeht mir da eine grammatische Finesse und der Satz steht im Passiv da?

LG ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
17.12.2010 09:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Silja Offline
Eleve
****

Beiträge: 464
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #4
RE: Lord Alfred Douglas: Impression de Nuit - London
Hallo Zaunkönig,
der große Kreis ... fordert die goldenen Sterne heraus ("dares"), die Laternen zu überstrahlen. Da ist also ein Wetteifer im Gange.

LG Silja
17.12.2010 12:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.192
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #5
RE: Lord Alfred Douglas: Impression de Nuit - London
Ja, man muß den Satz schon als Ganzes lesen...
Trotzdem nicht einfach. Ich versuche es mal so:


Nachtimpression

London


Sieh, wie die Stadt mit vielen Gemmen gleißt
auf ihrem Dekolleté. gefädelt ist
Smaragd, Saphir, Topas an Amethyst:
Wie eine Kette trotzt der große Kreis
dem Himmel, der mit tausend Augen sieht,
ob Sterne heller als Laternen blitzen,
und in den Spiegelungen blanker Pfützen
sieht man, daß sogar Lunas Antlitz flieht.

Die Großstadt in der Nacht: Die Brust ruht schlicht
und ragt empor als hoher schwarzer Fried.
ich horche, wie durch sie der Atem zieht -

Und dort ihr Haupt, auf dem der Stirnreif ruht;
und durch ihr Hirn, durch Gassen, schwarz wie Tod,
zieh'n Menschen wie Ideen in fahlem Licht.



Liebe Grüße
ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
17.12.2010 15:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Silja Offline
Eleve
****

Beiträge: 464
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #6
RE: Lord Alfred Douglas: Impression de Nuit - London
Oh, sehr schön. Es ist bewundernswert, wie du das immer hinkriegst. Bravo!

LG Silja
17.12.2010 22:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.192
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #7
RE: Lord Alfred Douglas: Impression de Nuit - London
Wenn ich keine Freunde und Kollegen hätte,
die mir immer wieder auf die Sprünge helfen...

LG ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
18.12.2010 11:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
GB Lord Alfred Douglas: The Dead Poet ZaunköniG 7 5.835 28.04.2016 19:39
Letzter Beitrag: ZaunköniG



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste