Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
William Ewart Gladstone: To a Rejected Sonnet
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.623
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
GB William Ewart Gladstone: To a Rejected Sonnet
William Ewart Gladstone
(1809-1898)

To a Rejected Sonnet


Poor child of sorrow! who didst boldly spring,
Like sapient Pallas, from thy parent's brain
All armed in mail of proof! and thou wouldst fain
Leap further yet, and on exulting wing
Rise to the summit of the printer's press!
But cruel hand hath nipped thy buds amain,
Hath fixed on thee the darkling inky stain,
Hath soiled thy splendour and defiled thy dress!
Where are thy "full-orbed moon" and "sky serene"?
And where thy "waving foam" and "foaming wave"?
All, all are blotted by the murderous pen
And lie unhonoured in their papery grave!
Weep, gentle sonnets! Sonneteers, deplore!
And vow--and keep your vow--you'll write no more!




Einem zurückgewiesenen Sonett gewidmet


Du armes Sorgenkind, so kühn entstiegen,
wie einst Athene ihres Vaters Haupt,
gewappnet und gerüstet, hast geglaubt
du könntest wie auf Adlers Fittich fliegen,

zum höchsten Gipfel, zum gedruckten Wort?
Ein grober Stift hat dir den Glanz geraubt
hat sich Kritikgeklecks auf dir erlaubt,
dein Kleid beschmutzt, nun ist die Schönheit fort.

Wo ist „Selenes Orb“, „Sternhimmel, weit“?
"gischtender Schaum" und die "wallende Gischt"?
ach, alles hat ein „abgelehnt“ verwischt,

liegst im Papiergrab, lang vor deiner Zeit.
Weint, ihr Sonette! Schwört, ihr Sonetteure,
und haltet`s Wort: „ich schreib nie mehr, ich schwöre“

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
28.01.2007 09:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Silja Offline
Eleve
****

Beiträge: 464
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
RE: William Ewart Gladstone: To a Rejected Sonnet
Hallo sneaky,
ich gehe gerade unser Material noch mal kurz durch. Darum eine kurze Frage: wärest du mit - "gischtender Schaum" und "schäumende Gischt" - in Zeile 10 einverstanden, oder hast du das absichtlich vermieden? Wo es doch 'waving foam' and 'foaming wave' heißt?

LG Silja
11.10.2008 05:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.623
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #3
RE: William Ewart Gladstone: To a Rejected Sonnet
Klar doc, kein Thema

Gruß

Sneaky

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
11.10.2008 09:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.140
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #4
RE: William Ewart Gladstone: To a Rejected Sonnet
Hallo Sneaky,

Ich denke, in Zeile 11 kommt man noch näher ans Original.
In Zeile 13 ist mir das "weint" an der Stelle zu stark betont. Ich weiß, daß du keine "Oh's" und "Ah's" magst, aber hier wäre etwas Pathos doch passend:


Wo ist „Selenes Orb“, „Sternhimmel, weit“?
"gischtender Schaum" und die "schäumende Gischt"?
Dich hat ein mörderischer Stift erwischt,

liegst im Papiergrab, lang vor deiner Zeit.
Sonette weint! Versprecht mir, Sonetteure,
und haltet's Wort: „ich schreib nie mehr, ich schwöre“


LG ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.02.2009 21:46 von ZaunköniG.)
15.02.2009 18:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.623
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #5
RE: William Ewart Gladstone: To a Rejected Sonnet
Du armes Sorgenkind! so kühn entstiegen,
wie einst Athene ihres Vaters Haupt,
gewappnet und gerüstet, hast geglaubt
du könntest wie auf Adlerschwingen fliegen,
zum höchsten Gipfel, zum gedruckten Wort?
Ein grober Stift hat dir den Glanz geraubt,
hat sich Kritikgeklecks auf dir erlaubt,
dein Kleid beschmutzt, nun ist die Schönheit fort.

Wo ist „Selenes Rund“, „Sternhimmel, weit“?
wo "gischtender Schaum" und "schäumende Gischt"?
Ach, alles hat ein „abgelehnt“ verwischt,
liegst im Papiergrab, lang vor deiner Zeit.
Weint, ihr Sonette! Schwört, ihr Sonetteure,
und haltet`s Wort: „ich schreib nie mehr, ich schwöre“

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
12.07.2009 18:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste