Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nach der Daseinsumsegelung
Dirk Schindelbeck Offline
Verse-Schmied
*

Beiträge: 163
Registriert seit: Mar 2008
Beitrag #1
Nach der Daseinsumsegelung
Ich las das Wort und ich empfand es tief
(in einer Schrift von Sören Kierkegaard):
„Daseinsumsegelung” - so fest, so zart;
Wie das so anders in mein Leben rief!

Doch wenn Du jung bist, hast Du keine Wahl!
Die Losung heißt: zu unbekannten Ufern!
Leichtfertig folgst Du überlauten Rufern!
Du willst die Welt erobern, radikal.

Das Neue lockt. Doch seine Eigenschaften
kennst du viel später erst, wenn die geballte
Faszination verflog, womöglich Reue

sie längst verdrängte. Und so blieb mir haften
der Satz, der so ging: „Es ist stets das Neue
das man bald leid wird, aber nie das Alte.”


Anmerkung:
Gemeint ist Soeren Kierkegaards Schrift "Die Wiederholung"
02.08.2010 17:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste