Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Monatsthema 9/10: Chimären
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.996
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
Monatsthema 9/10: Chimären
Chimären, -

Ist das Sonett nun selbst eines, zusammengesetzt aus Quartinen und Terzinen, oder ist es hervorgegangen aus der Kanzonenstrophe? Ein Sonett kann auch als Rondell erscheinen, aber damit sind der Phantasie noch keine Grenzen gesetzt.

Das Monatsthema für September ist also ein Technisches:
Ein Sonett das auch einer anderen Gedichtgattung zugeschrieben werden kann, oder andere Gedichte enthält, Mischformen ect....
Beispiele für integrierte Haiku und Limericks gibt es bereits im Forum. Mal schauen, was euch sonst noch einfällt.

LG ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.07.2017 00:22 von ZaunköniG.)
02.09.2010 18:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cameleon Offline
Formalist
*****

Beiträge: 106
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
RE: Monatsthema 9/10: Chimären
Hallo Zaunkönig,
das finde ich ja interessant. Ich habe schon lange keine Lust mehr, die "üblichen Formen"
zu nutzen. Da ist dies doch mal eine Aufgabe. Mir schwebt auch schon was vor....

Bravo cameleon

P.S.: wo kann ich denn die Sonette lesen, die zu den vergangenen Monatsthemen verfasst wurden?
Gibts die irgendwo als Zusammenfassuing?

Des Daseins eigentlichen Anfang macht die Schrift.
03.09.2010 09:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.996
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #3
RE: Monatsthema 9/10: Chimären
Hallo Cameleon,

Unter der Forenankündigung "Monatsaufgabe" sind Links zu den einzelnen Monatsthemen.
Empfehlenswert sind die Threads zu Halloween und Van Gogh oder die Tenzonen ...
Mal schauen was aus diesem Thema wird, so vage schwebt mir auch schon etwas vor.

LG ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
03.09.2010 14:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cameleon Offline
Formalist
*****

Beiträge: 106
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #4
RE: Monatsthema 9/10: Chimären
Danke lieber Zaunkönig,
bin froh, dass ich hier nach längerer Abstinenz mal wieder gelandet bin.
Schon auf den 1. Blick sind sehr interessante Werke dabei rausgekommen.
Muss mich erstmal durchlesen. Besonders gefällt mir der Impressionismus.

LG cameleon

Des Daseins eigentlichen Anfang macht die Schrift.
03.09.2010 17:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.996
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #5
Brautflug
Dann mache ich doch mal den Anfang.
Dem Haiku hatte ich mich zwar schon einmal gewidmed indem ich es in ein klassisches Sonett eingebettet habe, hier aber ein anderer Ansatz: Die einzelne Zeile ist nicht mehr metrisch gegliedert, sondern syntaktisch nach dem 5-7-5 Schema des Haiku:


Brautflug

Er liegt in der Luft - Ein gewitterschwangerer ..Aufbruch ins Blaue.
Auf warmer Brache: Ein ausgeklügelter Bau; Speichel und Krume
locker angehäuft, zwischen Wegerich Gräsern ..und Flockenblume,
dort noch ein Häuflein - und noch eins, ungezählte ..Ameisenbaue.

Hinaus, nur hinaus - auf ein geheimes Zeichen ..schwärmt ein Gewimmel
über Stock und Stein. ..Das große Krabbeln beginnt. ..Ein hektischer Tanz,
Flügelgezerre - Ungeduld in den Gliedern - asphaltschwarzer Glanz.
Ein Drohnenleben.. nur für diesen einen Flug.. am tiefen Himmel.

Völkerwanderung: - Was fliegen kann, erhebt sich, .. dringt allenthalben
auf die Halmspitzen.. und schraubt sich in die Höhe. - Königinnentag.
Umschwärmt und umschwirrt - Liebestoll aufwärts taumelnd - Ein Fest für Schwalben

und ein Neuanfang. - Die Flügel abgebissen - in Wiese und Hag
zehrt sie sich fast aus, - wird, wenn sie es überlebt - Mutter der Nation
bis im nächsten Jahr.. die neue Generation.. auffliegt und davon-

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
05.09.2010 12:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cameleon Offline
Formalist
*****

Beiträge: 106
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #6
RE: Monatsthema 9/10: Chimären
Hallo Zaunkönig,
das gefällt mir. Eine ganze Geschichte in Haiku- und Sonettform.
Und da überwiegend in "Haikusprache" - neue Begriffe in jeder Zeile - wirkt das Ganze sehr bildhaft auf mich.
Was da alles so krabbelt und fleucht... toll... Bravo
Für mich ein Anstoß, als erstes auch mal zu versuchen, Haiku und Sonett zu kombinieren.
Denn alles, was mir bisher als Kombi vorschwebte, entpuppt sich als sehr schwierig.
Jedenfalls für den Anfang.

LG cameleon

Des Daseins eigentlichen Anfang macht die Schrift.
05.09.2010 13:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
der.hannes Offline
Hobby-Autor
**

Beiträge: 20
Registriert seit: Sep 2010
Beitrag #7
RE: Monatsthema 9/10: Chimären
Hallo, ist zwar schon woanders zu lesen ( http://www.leselupe.de/lw/titel-Draussen...-98654.htm ), aber vielleicht passt es ja zum Monatsthema

Das Weltgebälk erbebt - Was liegt da in der Luft
und öffnet tiefe Schrunden, - und schenkt mir diese Lüste?
zerfurchte Hiobskunden, - Sind's Deine festen Brüste?
die Balken sind verlebt - Ist's Dein so feiner Duft?

Am Grab der Erde steht - Soll ich Dich nicht verwöhnen
die alte, morsche Eiche, - mit Alabastercrem,
die Wurzeln bis zur Leiche, - Dich betten ganz bequem?
bis Ölgeruch verweht - Dich will ich mir versöhnen.

Es droht Defektgewimmel, - Ich mache Dir das Frühstück,
den Quanten Inflation, - Du magst doch Milchkaffee?
die Soden saugen Schimmel, - Was steht denn auf dem Keksglück?
dem Allkristall droht Fron - Vielleicht doch lieber Tee?
Zerrissen sind die Himmel, - Was uns ins rechte Gleis rück,
wir stehn am Chaosthron - ist warmer Babysee.


Versuch eines parallelen Doppelsonettes, bei dem es noch nicht gelingt, dass man die Zeilen auch jeweils inhaltlich durchgängig als zu _einem_ Sonett gehörig verstehen kann. Diese Form "der Sonnette im Sonett" finde ich aber interessant. Variationsmöglichkeit wäre ein "antiparalleles Doppelsonett" (links aufwärts, rechts abwärts zu lesen).

es grüßt
der.hannes
05.09.2010 16:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cameleon Offline
Formalist
*****

Beiträge: 106
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #8
RE: Monatsthema 9/10: Chimären
... und während ich hier noch angestrengt vor mich hin "hainette", ist der hannes mir zuvorgekommen
mit einem durchgestylten "Doppel-Sonett". Da werde ich mein ofenwarmes Werk
auch mal posten:

das meer in uns

auf dem wolkenturm - aeolus, gott des windes - im sonnensegel
kreist er den weiher - stockt das salz auf den lippen - schaurig sein flehen
draußen im nebel - wanderer am nordseestrand - unter dem pegel
watende schemen - in gedanken verloren - beim muscheldrehen

der alte leuchtturm - ächzend unter den jahren - schickt einen kegel
flutlicht aus dem all - meine suchende seele - kann ihn nicht sehen
der auf den dünen - mit mir den sonnenkreis tanzt - wider die regel
schmerzende glieder - verweigern den liebesdienst - was ist geschehen

auf sanften wogen - möcht dein lächeln ich tragen - sag, bist du bereit
jeder ist einsam - hör ich dich sagen, komm mit - in mein inselhaus
folge den spuren - lass uns lachen und weinen - sieh, die ewigkeit

hoch im starenbaum - letzte töne des sommers - zarter ohrenschmaus
von see weht der wind - verwunschene oasen - geschluckt von der zeit
wohin ich ahne - lebt das meer in den liedern - atmet ein und aus

© karin rohner 2010

Des Daseins eigentlichen Anfang macht die Schrift.
05.09.2010 16:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.996
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #9
RE: Monatsthema 9/10: Chimären
Hallo Cameleon,

Da ist dir ein stimmungsvolles Stück gelungwen, aber als "Hainett" weist es noch einen kleinen Formfehler auf:

umkreist er den weiher = 6 Silben


LG ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
06.09.2010 18:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cameleon Offline
Formalist
*****

Beiträge: 106
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #10
RE: Monatsthema 9/10: Chimären
Danke, Zaunkönig,

das "Hainetten" hat richtig Spaß gemacht.
Da kann ich mich schon mal verzählen. Rolleyes Ich habe das "um" gelöscht.
Mal sehen, was man noch so in einen Topf werfen kann...
Ich dachte zuerst an Sonett und Triolett - oder Sonett und Ritornell...
Aber wir haben ja noch Zeit für weitere Experimente.

LG cameleon

Des Daseins eigentlichen Anfang macht die Schrift.
06.09.2010 21:25
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
pumukel Offline
Lyropraktiker
**

Beiträge: 69
Registriert seit: Dec 2009
Beitrag #11
RE: Monatsthema 9/10: Chimären
Mischsalat
Kaufe dir Mais, das in Blättern verpackt,
hol dir Tomaten und leg sie zum Tisch,
nimm dir auch Gurken, noch knackig und frisch,
schliesslich dann Grünzeug, nur ja nicht zerhackt.

Nun putze den Mais, den du nachher erwärmst,
und wasch dir die Roten, dann teil sie in Scheiben,
die Gurken in kaubare Grössen zerschneiden,
die Blätter zum Schluss, wo du Untier entfernst.

Nimm Mayo und Senf für die passende Sauce,
mit Würze und Kräutern vermengen zur Masse,
dann mische mit Kuhmilch, Balsamico, Öl.

Nun decke den Tisch dir mit Kerze und Rose,
mit Teller, Bestecken und Weinglas statt Tasse,
und kau das Sonett zum Salat mit Gegröl.
09.09.2010 02:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste