Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Emil Aarestrup: Bøn
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.914
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
Dänemark Emil Aarestrup: Bøn
Emil Aarestrup


Bøn


Tag ei fra mig dine kjære Hænder!
Vend ei bort dit milde Frelser-Øie!
Naadig du paa Korset Hovdet bøie
For min arme Sjæl, som syndig brænder.

Sundhed, Ro og Fryd sig fra mig vender.
Paa min Ungdoms før saa stille Høie
Vilde Furier med Fakler støie.
Elskov ei mit dunkle Aasyn kjender.

For os alle bløder du og lider;
O jeg slog dit Bryst en blodig Vunde,
Da jeg brød af Syndens hede Frugter.

Angerfuld den svage Haand jeg vrider,
Øiet ei for Nag og Qval kan blunde –
Frels mig, frels fra disse Slangebugter!



Gebet


Behalte mich in deinen zarten Händen!
Behalte mich in den Erlöser-Blicken!
Und magst du gnädig mir vom Kreuze nicken,
Die Seele retten aus den Sünden-Bränden.

Nun Frieden, Ruh und Heil sich von mir wenden;
In meiner Jugend, noch bevor mir schicken
Wilde Furien Feuer mit den Blicken
und mein reines Bild der Liebe schänden.

Gegen jeden deine Segen galten,
doch ich schlug meiner Brust die schwere Wunde
und brach mir auf die heiße Frucht der Sünde.

Nun will ich reuevoll die Hände falten,
bis Gram und Qual aus meinen Aug verschwunden,
Hilf, daß ich mich aus der Schlang’ entwinde.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
10.12.2011 13:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste