Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dante Gabriel Rossetti: Sudden Light
Silja Offline
Eleve
****

Beiträge: 463
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
GB Dante Gabriel Rossetti: Sudden Light
I have been here before,
but when or how I cannot tell:
I know the grass beyond the door,
the sweet keen smell,
the sighing sound, the lights around the shore.

You have been mine before, -
how long ago I may not know:
But just when at that swallow's soar
your neck turned so,
some veil did fall, - I knew it all of yore.

Has this been thus before?
And shall not thus time's eddying flight
still with our lives our loves restore
in death's despite,
and day and night yield one delight once more?


Jähes Erkennen

Ich war schon einmal hier,
doch wann und wie, kann ich nicht sagen:
ich kenn das Gras dort vor der Tür,
den Duft von süßen Tagen,
den Seufzerklang, das Licht am Strand von früher.

Du warst schon einmal mein zu lieben, -
wie lange her, weiß ich wohl nicht:
doch als die Schwalbe stieg da drüben,
gewendet dein Gesicht,
ein Schleier fiel - Erinn'rung ist geblieben.

Hat es dies schon einmal gegeben?
Und soll denn nicht im Wirbelstrom der Zeit
uns auferstehn die Liebe mit dem Leben,
vom Tod entzweit,
und Tag und Nacht uns Wonne wiedergeben?
21.02.2012 04:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.578
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
RE: Dante Gabriel Rossetti: Sudden Light
deja vu

Das alles ist mir wohlbekannt
Doch fehlt für wie und wann das Wort.
Ich kenn das Gras, es düftet süß
durch jene Tür und fort und fort,
ruft mich die See, das Licht am Strand.

Auch du bist mir als mein bekannt
Doch weiß ich nicht mehr wann es war
Die Schwalbe stieg ins Blau, ich fand
dein Nackenneigen jäh vertraut und klar,
der Schleier fiel, von Zeit und Land.

Ist es gewiss und uns bekannt?
dann soll der schnelle Ebbstrom dieser Zeit
den Leben Liebe geben und das Band
- dem Tod zu seinem Leid -
die Lust umwinden, die das Wir empfand?

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
21.02.2012 12:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Josef Riga Offline
Wort-Akrobat
**

Beiträge: 311
Registriert seit: Aug 2014
Beitrag #3
Dante G. Rossetti: Sudden Light
Dante Gabriel Rossetti (1828-1882)

Sudden Light

I have been here before,
But when or how I cannot tell:
I know the grass beyond the door,
The sweet, keen smell,
The sighing sound, the lights around the shore.

You have been mine before, –
How long ago I may not know:
But just when at that swallow’s soar
Your neck turned so,
Some veil did fall, – I knew it all of yore.

Has this been thus before?
And shall not thus time’s eddying flight
Still with our lives our love restore
In death’s despite,
And day and night yield one delight once more?

(1854, publ. 1863)


Dante Gabriel Rossetti (1828-1882)

Plötzlich, Licht

Ich war schon hier zuvor,
Doch wann und wie, das weiß ich nicht:
Der Grasgeruch gleich hinterm Tor,
Der süßlich sticht,
Lichter beim Strand, seufzender Laut im Ohr.

Du warst einst mein zuvor –
Wie lang das her war, weiß ich nicht:
Doch wenn die Schwalbe steigt empor
Blitzt dein Gesicht
Entschleiert auf – Ich seh’, was ich verlor.

War all dies da zuvor?
Bei all der Zeiten wirrem Spuk,
Bringt Leben Lieb’ nicht mehr hervor?
Tod gibt’s genug,
Doch Tag und Nacht hält manche Lust noch vor.

(1854, publ. 1863)

,
01.05.2018 11:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
GB Dante Gabriel Rossetti: Insomnia Silja 1 3.742 27.03.2008 18:48
Letzter Beitrag: Sneaky



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste