Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mary Morgan : Good Deeds
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.998
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
Canada Mary Morgan : Good Deeds
Mary Morgan
ca. 1856 - ? Canada

Good Deeds
(Founded on a Persian Legend)

The child asks, "Is it true?" The story's old,
Of a brave youth who all on good intent
Alone about the world unwearied went
For love of human kind, nor sought for gold.
His face was beautiful with thought; his hold
Of life but frail--as if he had been meant
For gentle ways, and could not have been sent
To battle with a world that bought and sold.
A wistful far-off look grew in his eyes
As if they said to all, "Good-night, farewell!"
Farewell it was. In groves of paradise
A radiant maiden meets him. "Who art thou?"
He asks. "For none so fair on earth did dwell."
"I am thy deeds," she says, "that greet thee now!"



Die Tugend
nach einer persischen Legende


Die Kinder fragen: "Ist es wahr beschrieben?"
Die Mär vom Jungen, der nur drauf bedacht
war, dass er alles gut und rechtens macht,
der nicht nach Gold gesucht hat, sondern Liebe.

So wie sein Denken war er von Gestalt:
so zart gegliedert und mit sanftem Blick.
man hätte ihn nicht in die Schlacht geschickt
in eine Welt, die alles kauft und zahlt.

Dann kam in seine Augen eine Glut,
als ob sie allem sagtem:"Macht es gut!"
Für ihn war da das Paradies bestellt.

Dort war ein Mädchen. Er fragt wer sie ist,
"Du bist so schön, wie keine auf der Welt"

"Ich bin nur deine Tugend, die dich grüßt."

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
08.08.2013 18:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste