Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jacob Israël de Haan: Kwartrijnen
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.022
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
Israel Jacob Israël de Haan: Kwartrijnen
Jacob Israël de Haan
1881 - 1924 Niederlande / Israel


Kwartrijnen

Gelaten
De kleine woorden van den dag zijn weer gesproken.
De kleine dingen van den dag zijn weer gedaan.
't Geluck, dat ik verwachtte, is niet ontloken.
Ik kan gelaten slapen gaan.

Door God alleen tot God gedreven,
Door God alleen van God gered.
Het eind van een vogelvrij leven?
Een woedend slaaf van een gestrenge wet.

Dood: en ik haat u, Dood; ik haat u,
Morgen zijt gij me eenen dag dichter dan vandaag.
Gij zijt, die gij zijt. Mijn machtloos lied slaat u
In woede en eindigt in snikkend geklaag.

Angst
De storm staat op. Het angstig duister
Siddert geslagen door den wind.
Mijn hart slaat groot. Ik wacht. Ik luister.
Van God ontzind.


Quartinen

Gelassen
Des Tages kleine Worte sind gesprochen.
Des Tages kleine Dinge sind getan.
Ersehntes Glück noch nicht hereingebrochen,
daß ich gelassen schlafen kann.

Durch Gott allein zu Gott getrieben
Durch Gott allein mit Gottes Worten jetzt.
Das Ende eines vogelfreien Leben?
Ein Sklave, zornig vom strengen Gesetz.

Tod: Und ich hass' dich, Tod, ich hasse dich.
Dur wirst mir näher sein mit jedem Tage.
Du bist's. Mein ohnmächtiges Lied schlägt dich
vor Wut und endet in verschluchzter Klage.

Angst
Der Sturm erwacht. Das bange Dunkel
zittert geschlagen durch den Wind.
Mein Herz schlägt hart, ich wache, funkel,
von Gott entsinnt.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
14.01.2016 09:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste