Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Edgar Allan Poe: Dreamland
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.615
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
USA Edgar Allan Poe: Dreamland
Wege, einsam, voll Erschauern,
wo verfluchte Engel lauern,
wo ein Eidolon – die Nacht –
Herrscher ist des Throns der Macht,
führten jüngst mich in dies‘ Land,
her von Thules Küstenstrand,
der so fern liegt, wild und weit,
fern von Raum und fern von Zeit.

Schluchten und Höhlen und endlose Tiefen,
ewige Fluten und Forste, die triefen
von Tau, der Formen den Augen verzerrt,
berstende Berge, kein Ufer versperrt
rastloser Flut ihr wogendes Streifen,
hinauf zum flammenden Himmel zu greifen.
Seen, von leblosen Wassern gefüllt,
Ufer, von endloser Ferne verhüllt,
Seen so einsam, so grau und so kalt,
schweigend und still, zum Leben zu alt,
bleich wie erblindete Spiegel liegend,
die Kälte verblühender Lilien wiegend.

In Seen so einsam, so grau und so kalt,
schweigend und still, zum Leben zu alt,
bleich wie erblindete Spiegel liegend,
die Kälte verblühter Lilien wiegend,
in Bergen, in raunender Flüsse Lauf
- ihr glucksendes Wispern n hört niemals auf -,
in dunkelnden Wäldern , in Sümpfen und Mooren,
Kröten und Lurchen zur Heimat erkoren,
in tückischen Tümpeln und trügenden Teichen,
der Heimat von Ghulen, den Fressern von Leichen,
in Plätzen von Gott und von Menschen verflucht,
in Winkeln von Schwermut und Trauern gesucht,
sieht der Wanderer voll Schrecken,
die Vergangenheit sich recken:
Leiber in Laken, verblassende Schemen,
die Pfade in andere Richtungen nehmen,
Freunde, der Erde, den Würmern gegeben,
die Seele dem Himmel, dem ewigen Leben.

In ein Herz, das Trauer trägt,
wird ein Balsam hier gelegt,
für den Geist, den Schatten hält,
ist es eine Wunderwelt.
Doch die durch die Lande ziehen,
müssen das Erkennen fliehen,
niemals darf ein Auge wagen,
hier Geheimem nachzujagen.
Jeder Blick sei hier verhohlen,
hat des Herrschers Wort befohlen,
so dass Wandrer, die hier gehen,
wie durch trübe Gläser sehen.

Wege, einsam, voll Erschauern,
wo verfluchte Engel lauern,
wo ein Eidolon – die Nacht –
Herrscher ist des Throns der Macht,
führten jüngst mich heim ins Land,
fort von Thules trübem Strand,

By a route obscure and lonely,
Haunted by ill angels only,
Where an Eidolon, named NIGHT,
On a black throne reigns upright,
I have reached these lands but newly
From an ultimate dim Thule-
From a wild clime that lieth, sublime,
Out of SPACE- out of TIME.

Bottomless vales and boundless floods,
And chasms, and caves, and Titan woods,
With forms that no man can discover
For the tears that drip all over;
Mountains toppling evermore
Into seas without a shore;
Seas that restlessly aspire,
Surging, unto skies of fire;
Lakes that endlessly outspread
Their lone waters- lone and dead,-
Their still waters- still and chilly
With the snows of the lolling lily.

By the lakes that thus outspread
Their lone waters, lone and dead,-
Their sad waters, sad and chilly
With the snows of the lolling lily,-
By the mountains- near the river
Murmuring lowly, murmuring ever,-
By the grey woods,- by the swamp
Where the toad and the newt encamp-
By the dismal tarns and pools
Where dwell the Ghouls,-
By each spot the most unholy-
In each nook most melancholy-
There the traveller meets aghast
Sheeted Memories of the Past-
Shrouded forms that start and sigh
As they pass the wanderer by-
White-robed forms of friends long given,
In agony, to the Earth- and Heaven.

For the heart whose woes are legion
'Tis a peaceful, soothing region-
For the spirit that walks in shadow
'Tis- oh, 'tis an Eldorado!
But the traveller, travelling through it,
May not- dare not openly view it!
Never its mysteries are exposed
To the weak human eye unclosed;
So wills its King, who hath forbid
The uplifting of the fringed lid;
And thus the sad Soul that here passes
Beholds it but through darkened glasses.

By a route obscure and lonely,
Haunted by ill angels only,
Where an Eidolon, named NIGHT,
On a black throne reigns upright,
I have wandered home but newly
From this ultimate dim Thule.

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
14.05.2014 12:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
USA Edgar Allan Poe: To One in Paradise Josef Riga 1 906 11.05.2018 13:56
Letzter Beitrag: Alcedo
USA Edgar Allan Poe: To Helen Josef Riga 1 1.669 01.01.2017 19:15
Letzter Beitrag: ZaunköniG
USA Edgar Allan Poe: Alone Sneaky 0 1.465 08.10.2014 14:49
Letzter Beitrag: Sneaky
USA Edgar Allan Poe: Ulalume Sneaky 0 8.607 19.07.2009 19:17
Letzter Beitrag: Sneaky
USA Edgar Allan Poe: The City In The Sea Sneaky 0 5.155 11.07.2007 20:34
Letzter Beitrag: Sneaky



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste